Tramadol vs Oxycodon

Nachricht
Autor
Cirillo
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 12. Juni 2018, 11:35

Tramadol vs Oxycodon

#1 Beitrag von Cirillo »

Hallo zusammen

Durch meine Abartigen Migrängeattaken habe ich Tramadol kennengelernt und schätze es auch.
Nehme zwischendurch gerne Tramadol Tropfen (200Tropfen) für einen gechillten und gemütlichen Abend... Habe das Gefühl dass bei Tropfen es besser und schneller wirkt
Nun habe ich Oxycodontabletten erhalten, aber kenne mich da nicht so aus...

Kennt jemand beides und kann mir dazu aus persönlicher Erfahrung was sagen? Speziell ein Vergleich.

Danke Jungs

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 15372
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Tramadol vs Oxycodon

#2 Beitrag von walker »

charlypimp69 hat geschrieben: Dienstag 11. Januar 2011, 15:48 also bei mir hilft oxycodon,aber sehr sehr schwer zu besorgen da es unter das Betääubungsmittelgesetz bei medikamenten fällt (eine tablette und du kannst locker ne stunde,wird bei bandscheibenvorfall ect eingesetzt)

sonst tramadol/tramal... bei den pillen helfen bei mir 100-200 mg um länger zu können und ca 300 um garnet zu kommen^^

bei den tropfen ca 150-200 um sehr lange zu können...aber würde erstmal mit der niedrigsten dosis probieren da jeder körper anders drauf reagiert,nach tramal und oxycodon fühle ich mich immer als hätte ich speed oder ähnliches konsumiert auch am nächsten tag also würd ich gucken ob das was für dich ist =)

ansonsten viel glück und spaß damit

Cirillo
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 12. Juni 2018, 11:35

Re: Tramadol vs Oxycodon

#3 Beitrag von Cirillo »

Danke für die Antwort. Mich würde eher der Effekt interessieren und nicht das "können"

Kitt
Beiträge: 88
Registriert: Donnerstag 2. September 2010, 07:29

Re: Tramadol vs Oxycodon

#4 Beitrag von Kitt »

Meine persönliche Meinung Opiate als "Hilsmittel zum poppen einsusetzen behalte ich für mich.
Unangenehm wird es difinitiv wenn solche Substanzen z.B bei einem Unfall (auch unverschuldet) im Straßenverkehr festgestellt werden. Ich würde es nicht riskieren.So etwas ganz ganz schnell eine Existenz incl. Familie zerstören.

Gast81
Gast

Re: Tramadol vs Oxycodon

#5 Beitrag von Gast81 »

Hallo liebe Menshelp Gemeinde. Will nicht klugscheissen oder so aber bin durch Zufall beim durchstöbern des Forums auf diesen Eintrag gestoßen und dieser stößt gewaltig auf weil er sehr gefährlich ist aufgrund von Fehlinformationen. Hier steht was von 200 Tropfen Tramal. Damit ist man bei ca 1000mg Tramal und vielleicht sehr lang im Land der Träume. 20 Tropfen sind in der Regel bei wässrigen Flüssigkeiten 1ml! Also damit auch 100mg. Und eine Thread zuzulassen in dem man Tramadol mit Oxycodon vergleicht, gleicht der Gegenüberstellung eines Fiat 500 mit einer Cessna. Oxycodon hat eine vielfache Wertigkeit wie Tramadol und ein unglaublich hohes Suchtpotential. Ich nehme regelmäßig Tramadol aber von Oxycodon würde ich die Finger lassen. Liebe Grüße...

Bensch01
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 154
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 13:26

Re: Tramadol vs Oxycodon

#6 Beitrag von Bensch01 »

200 Tropfen sind 5ml = 500mg Tramadol.

Gast81
Gast

Re: Tramadol vs Oxycodon

#7 Beitrag von Gast81 »

Woher hast du das, dass 200 Tropfen 5ml sind? Ich hoffe doch aus dem Beipackzettel. Das kann von Hersteller zu Hersteller vielleicht variieren, trotz alledem ist eine Pauschalaussage gefährlich. Ich habe gelernt, 20 Tropfen i.d.R bei wässrigen Flüssigkeiten (Keine Suspension, ölige Flüssigkeiten...) sind 1ml. Abweichungen können vorhanden sein. Aber 100% Abweichung halte ich für unwahrscheinlich. Im Übrigen sind 500mg Tramadol auch hart an der Grenze der sicheren Tagesdosis an Tramadol. Über 600mg drohen Krampfanfälle.

Bensch01
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 154
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 13:26

Re: Tramadol vs Oxycodon

#8 Beitrag von Bensch01 »

Auf meiner Packung Tramadol Tropfen steht, dass 40 Tropfen = 1 ml.

Und ja richtig, 500 mg ist auch brutalst viel.

Gast81
Gast

Re: Tramadol vs Oxycodon

#9 Beitrag von Gast81 »

Wenn das dort so draufsteht, wird es so stimmen. Die Konzentration an Wirkstoff bestimmt ja schließlich der Hersteller. Ich hatte mal welche von Grünthal mit so einem Pumpspender drauf. Da war 1ml 5 Hübe laut Beipackzettel. Ich habe vorsichtig den Pumpspender betätigt um mal die Tropfenanzahl raus zu bekommen. Da waren das 4 oder 5 Tropfen je Hub. Also 20 bis 25 Tropfen. Wie dem auch sei, Verallgemeinerungen sind gefährlich und dieses Forum sollte seriös bleiben und Aussagen hinterfragen um Missverständnisse zu vermeiden. Liebe Grüße

Gast81
Gast

Re: Tramadol vs Oxycodon

#10 Beitrag von Gast81 »

Ich musste heute feststellen, dass meine 1a Pharma Trama Tropfen auch ab 40 Tropfen 1ml ergeben. Und ich dachte schon, dass meine Tropfen kaum wirken :wall: kein Wunder, wenn man mit 50mg Wunder erwartet. Ich muss öffentlich eingestehen, dass ich in dem Fall wohl sehr falsch lag. :palm:

Antworten