Papaap stellt sich vor

Hier können sich (neue) User mit EP vorstellen und ihre Erfahrungen mitteilen
Nachricht
Autor
Papaap
Beiträge: 12
Registriert: Montag 7. November 2022, 09:19

Papaap stellt sich vor

#1 Beitrag von Papaap »

Ich Supplementiere Täglich 300-400mg effektivmenge 5 HTP (Wird zu Serotonin umgewandelt) um meine leicht Depressiven Züge und Gedanken zu lindern. Funktioniert auch ganz gut, aber die Potenz kann es Gefühltnicht Steigern wie oft angegeben!

Jetzt da ich unter EP (seit 2014) und ED (2022) leide und bis heute keine wirkliche natürliche Lösung gefunden habe für meine EP (teilweise unter 30sek, manchmal such 60sek) wird mir nur der Griff zur Chemie bleiben. Für meine ED hilft mir aktuell 5mg Kur Tada (vom Uro, für die EP soll es keine Lösung geben 🫣)

Ich habe jetzt bei einem hier oft empfohlenen Händler Super Kamagra bestellt und würde es gerne ausprobieren da einige hier ja sehr gute Erfahrungen gemacht haben.

Habe hier mal nebenbei aufgegriffen das man Dapox und 5 HTP nicht kombinieren soll wie jeden SSRI.
was ich aber nicht herausfinden konnte ist welche Menge 5 HTP ivm. SSRI gefährlich wird oder man es generell weglassen soll bei SSRI einnahme.

5 HTP hat eine HWZ von 4-8 Stunden, also im besten fall ist bei mir nach 24h noch 6-12mg 5HTP vorhanden.

Könnte das gefährlich werden? Will ungerne ne Wechselwirkung wie ein SS triggern.
Danke im vorraus

Benutzeravatar
Satan
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 30. August 2019, 23:01
Wohnort: Schweiz

Re: papaap stellt sich vor

#2 Beitrag von Satan »

@Papaap

Da müsste man echt tief in der Materie sein um das beurteilen zu können. Ich würde das 5-HTP eher weglassen in der Zeit wo ich Dapo oder ein anderes SSRI nutze. Aber um es verlässlich sagen zu können müsste man einen Experten bez. Hormone/Botenstoffe etc. zu Rate ziehen.

Hast du dir schon einmal überlegt eine Kur zB. über 6-8 Monate mit einem SSRI zu machen? Klar muss man auch die Nachteile eines solchen Unterfangen gut abwägen, aber mir hat's geholfen. Meine EP ist seitdem deutlich abgeschwächt, eigentlich praktisch gar nicht mehr vorhanden.
"Satan ist ein physisches Wesen"

Papaap
Beiträge: 12
Registriert: Montag 7. November 2022, 09:19

Re: papaap stellt sich vor

#3 Beitrag von Papaap »

Danke dir Satan für die Antwort, also sobald ixh Abwegen kann das ich das Dapox einnehmen werde bspw Freitags, dann ab Donnerstag am besteb komplett weglassen bis Montags?

Ich habe auch am 28.11 ein Termin wo alles weitere besprochen wird u.a Hormone usw.

Meine EP ist seit 2014, seit 2013 in einer Super Beziehung gewesen, konnte meine Freundin beglücken wie vorher kein anderer, 30..40..50 Minuten 2,3 oder 4 Runden waren kein Problem ohne Tabs oä. ich konnte quasi Steuern wann ich komme, meine Freundin ist sehr anspruchsvoll gewesen und vorher hat es keiner geachafft sie auch nur ansatzweise glücklich zu machen, ich hab ihr teilweise mehere Orgasmen beschert.

Dann Mitte 2014 n blöder Unfall bei dem ich mir meinen Penis
hauptsächlich die Eichel, übel verbrannt habe ( 2-3 Grad) welche mir keiner Versorgen wollte da Schleimhaut, würde sich von selbst legen also quasi seit 8 Jahren unbehandelt.

Seit genau dem Tage leide ich an EP und das extrem.

Egal welche Technik oder was einem der Uro alles erzählt von Start Stop oder Squeeze, Desensibilisierung, Salbe nichts davon ist hilfreich gewesen.

Er ist quasi "Taub", die ersten stöße spüre ich null und dann ist es schon wie ein Schnips plötzlich vorbei. Ohne das sich was anbahnt oder ich merke das ich komme. Dann war es das auch mit Sex, mein Penis ist dann so überreizt das 6-8 Stunden nichts mehr geht.

Ich wäre mittlerweile bereit alles zu tun damit es wieder nur im Ansatz wird wie vorher, so macht es mein Spaß und ich habe auch nichts davon. Die Frauen erstrecht nicht... Das belastet extrem! Vorher macht man sich schon fertig weil man weiß es bringt nichts - für beide Seiten.

Aber helfen konnte mir der "Offizielle Weg" bissher nicht... Zumindest nicht bei der EP. Daher iat halt auch die Frage noch offen ob es Körperlich oder psyschisch bedingt ist. Hilft mir Dapox überhaupt!?

Ich hatte es mal mit 50mg Tilidin Retard probiert. Das einzige was passiert ist, ich müsste Kotzen wie ein Tier und bin dann komplett weggepennt.

Gerne würde ich mehr über die Kur hören von dir, ein ende der EP wäre für mich eine komplette Lebensänderung zum Positiven.

quiblese
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 4. Dezember 2015, 09:41

Re: papaap stellt sich vor

#4 Beitrag von quiblese »

Hallo Satan, deine Antwort fand ich sehr interessant.
Wenn es die Möglichkeit gäbe durch eine SSRI Kur die EP endgültig zu beseitigen würde ich das gerne auch versuchen.
Wann hast Du diese Kur gemacht und warum? Hast Du es nur gemacht um Deine EP zu besiegen oder wegen Depressionen? Welches Medikament in welcher Dosierung hast Du genommen?
Ich könnte wetten, das ist auch für viele andere Leser von Interesse.

Benutzeravatar
Satan
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 30. August 2019, 23:01
Wohnort: Schweiz

Re: Papaap stellt sich vor

#5 Beitrag von Satan »

@quiblese

Die Kur war ein Selbsexperiment. Ich habe bzw. hatte eine angeborene EP. Das heisst abspritzen zum Teil bereits bevor es überhaupt wirklich losging, bzw. nur schon vom rumknutschen. Richtigen Sex kannte ich eigentlich gar nicht, und konnte mir auch nicht wirklich vorstellen wie es Typen hinkriegen eine Frau über einen längeren Zeitraum zu bumsen. Ich kannte das schlichtwegs gar nicht. Dadurch war Sex, trotz natürlicher männlicher Dauergeilheit eine Qual und immer mit Stress und Frust verbunden.

Durch Menshelp bin ich auf Dapoxetin gestossen, was eine regelrechte Offenbarung für mich darstellte. Zum ersten mal konnte ich völlig relaxed eine Frau bumsen und das Ganze zum Teil über 20, 30, 40 Minuten. Leider wurde mir aber immer sehr übel von Dapo. Dazu kam auch der Kater am Tag danach, was das ganze definitiv nicht alltagstauglich machte.

Da Dapoxetin nichts anderes als ein kurz wirkendes SSRI ist, kam ich auf die Idee, es mit einem konventionellen SSRI zu versuchen und fand gleichzeitig auch heraus das Antidepressiva zum Teil tatsächlich die von uns gewünschte "Nebenwirkung" verursachen. Depressionen oder so hatte ich keine zu dieser Zeit.

Habe mit diversen SSRI ohne ärztlicher Aufsicht experimentiert. Immer mit niedriger Dosis angefangen und dann langsam raufgetastet. Beim absetzen das selbe, das heisst vorsichtig über einen längeren Zeitraum ausgeschlichen. Habe auf diese Weise 3 verschiedene SSRI über einen Zeitraum von insgesamt etwa 2 Jahren ausprobiert. Die beste Wirkung erzielte ich mit Paroxetin, aber Citalopram war auch nicht schlecht.

Irgendwann hatte ich keinen Bock mehr SSRI einzunehmen, wegen Gewichtszunahme etc. und hatte in dieser Zeit auch keine feste Partnerin und regelmässigen Sex, und setzte es darum ab. Hatte eigentlich damit gerechnet das ich wieder in meine alte EP falle, und war sehr überrascht das sie praktisch nicht mehr vorhanden war. Das heisst, wenn ich einen längeren Zeitraum keinen Sex habe, komme ich beim ersten mal schon meistens relativ schnell. Habe nun aber wieder eine feste Freundin und dadurch regelmässigen Sex, und kann nun bumsen wie ein kleines Herrgöttchen ohne auf EP-Hilsmittel zurückgreifen zu müssen.

An was es liegt kann ich natürlich nicht mit Gewissheit sagen, aber ich vermute das es an den SSRI lag.
"Satan ist ein physisches Wesen"

Benutzeravatar
Satan
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 30. August 2019, 23:01
Wohnort: Schweiz

Re: Papaap stellt sich vor

#6 Beitrag von Satan »

@papaap wow heftige Geschichte, mein ehrliches Mitgefühl. Ich bin natürlich kein Experte aber vermutlich wurden die Nervenstränge in deiner Eichel in Mitleidenschaft gezogen. Kann tatsächlich sein das dir Dapoxetin bzw. SSRI in dem Falle vielleicht gar nicht hilft. Vielleicht aber auch schon. Bei unseren Leiden hilft sowieso nur ausprobieren und selber rausfinden was hilft. Und vor allem sich nicht entmutigen lassen wenn eine Sache nicht funzt. Ich war auch bei Ärzten, und hatte Salben, Übungen etc. durch, und man wollte mir weismachen es sei lediglich eine Übungs- bzw. Kopfsache, aber solche Aussagen können nur von Menschen kommen die selbst das Problem nicht haben.

Wie ist denn dein Empfinden an der Eichel? Immer taub oder nur beim Sex? Wie ist es beim Oralsex? Und wie ist die Standfestigkeit?
"Satan ist ein physisches Wesen"

Papaap
Beiträge: 12
Registriert: Montag 7. November 2022, 09:19

Re: Papaap stellt sich vor

#7 Beitrag von Papaap »

Danke für die Infos, also das selbe Spiel ist auch bei der Selbstbefriedigung, spüre kaum was und dann ist es ohne Vorwarnung auch vorbei: aber da funktioniert es länger, 1-2 Minuten. Auch so bei OS. Auch mit Kondomen (egal welcher Marke oder Zusammensetzung)

Die Standfestigkeit war nie ein Problem gewesen, die ED ist erst seit 09.2022 vermutlich aufgrund psyschischer herkunft, die bekomme ich aber mit Tada 5mg Täglich gut geregelt.

Die EP soll laut Uro damit auch besser werden. Davon merke ich nichts.

Deine Aussage mit den Ärzten kann ich auch nur voll Unterstreichen. "Emla hat bissher immer funktioniert!!!" Nein, bei mir bringt es genau 0!

Ich warte aufjedenfall die Dapox ab, hoffe auf die so oft gelesene "Erleuchtung", das würde mein komplettes Leben aufjedenfall komplett aufwerten!

Entmutigen lasse ich mich nicht, ich habe mich ehrlicher jahrelang nie drum gekümmert da meine Freundin immer verständnis gezeigt hatte.

Klar, ihren Spaß hat sie sich auch immer wo anders geholt da brauchte ich nicht abliefern. Aber aktuell ist das Thema wieder mehr als belastend und akuter als je zuvor.

Sollte das Dapox, widererwartend, anschlagen, wie hast du die Kur denn selbstständig bewältigt? Eine EP Heilung wäre für mich ein Traum!
Zuletzt geändert von Papaap am Mittwoch 9. November 2022, 00:55, insgesamt 1-mal geändert.

Papaap
Beiträge: 12
Registriert: Montag 7. November 2022, 09:19

Re: papaap stellt sich vor

#8 Beitrag von Papaap »

quiblese hat geschrieben: Dienstag 8. November 2022, 22:30 Hallo Satan, deine Antwort fand ich sehr interessant.
Wenn es die Möglichkeit gäbe durch eine SSRI Kur die EP endgültig zu beseitigen würde ich das gerne auch versuchen.
Wann hast Du diese Kur gemacht und warum? Hast Du es nur gemacht um Deine EP zu besiegen oder wegen Depressionen? Welches Medikament in welcher Dosierung hast Du genommen?
Ich könnte wetten, das ist auch für viele andere Leser von Interesse.
Da würde ich dann auch mehr ala Interesse haben wenn SSRI Anschlagen.

Benutzeravatar
Satan
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 30. August 2019, 23:01
Wohnort: Schweiz

Re: papaap stellt sich vor

#9 Beitrag von Satan »

Papaap hat geschrieben: Mittwoch 9. November 2022, 00:10
quiblese hat geschrieben: Dienstag 8. November 2022, 22:30 Hallo Satan, deine Antwort fand ich sehr interessant.
Wenn es die Möglichkeit gäbe durch eine SSRI Kur die EP endgültig zu beseitigen würde ich das gerne auch versuchen.
Wann hast Du diese Kur gemacht und warum? Hast Du es nur gemacht um Deine EP zu besiegen oder wegen Depressionen? Welches Medikament in welcher Dosierung hast Du genommen?
Ich könnte wetten, das ist auch für viele andere Leser von Interesse.
Da würde ich dann auch mehr ala Interesse haben wenn SSRI Anschlagen.
Sorry, bin ein wenig schreibfaul, da ich meine Leidensgeschichte bereits ziemlich ausführlich in älteren Beiträgen beschrieben habe. Ist ja aber zum Glück alles hier im Forum nachlesbar.

Greets S
"Satan ist ein physisches Wesen"

Papaap
Beiträge: 12
Registriert: Montag 7. November 2022, 09:19

Re: Papaap stellt sich vor

#10 Beitrag von Papaap »

Habe sie auch schon gefunden und gelesen, danke dir 👍 ist aufjedenfall eine Überlegung wert.

Antworten