Erfahrungen bei Kombinationen Silden / Varden / Tada

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Erfahrungen bei Kombinationen Silden / Varden / Tada

#1 Beitrag von Wassermann »

Wer weiß Rat? - Kombination Tada und Silden vs. Tada und Varden
Seite 1 von 1
flaneur (18 März 2010 22:12) hat geschrieben: Gut - auf den ersten Blick schon ein durchgekautes Thema.
Aber so genau kann ich keinen Bericht finden.
Also, es geht um folgendes: Ja, ich nutze die Pillen als "Doping".
An anderer Stelle wurde ja schon die Kombination von 40-60 mg Cialis (bzw. Gen.) mit 100-200 mg Viagra (alles natürlich nicht auf einmal, sondern nach einem individuell abgestimmten Zeitplan vor der geplanten "Action".
Ich frage mich (da ich kurz vor einer größeren Bestellung stehe), ob nicht vielleicht Cialis+Levitra (bzw. Gen) die bessere Kombi ist; hat jemand den Vergleich, beides schon getestet?
Wie gesagt, die Kombinationen interessieren mich hier, tun wir den Admins den Gefallen, und wägen jetzt nicht die Vor- und Nachteile der einzelnen Pillen für sich ab, sondern bitte nur Kenntnisse über "strategische Zusammenstellungen" im Vergleich hier posten. Danke!
frank1960 (18 März 2010 22:26) hat geschrieben: Aufgrund einiger Beiträge der letzten Tage kann man dir eigentlich nur raten, zunächst langsam die Verträglichkeit und Wirksamkeit der einzelnen Wirkstoffe an dir zu testen und dann langsam(=vorsichtig) zu kombinieren, falls dir das erzielte Ergebnis nicht ausreicht.
_________________
Was weiß Duden
walker (18 März 2010 23:20) hat geschrieben:
flaneur hat geschrieben: ob nicht vielleicht Cialis+Levitra (bzw. Gen) die bessere Kombi ist; hat jemand den Vergleich, beides schon getestet?

wie in letzter Zeit in vereinzelten postings von mir erwähnt teste ich diese Kombi gerade:
60mg Tada vorladen am Abend vorher, am Sextag nochmals 60mg Tada + 40-60mg Varden

diese Kombi fährt so gut ein daß ich seitdem kein Silden mehr genommen habe

im thread "Max-Dosierung der Generika wie Viagra/Cialis/Sildenafil" hab ich dazu geschrieben:
walker hat geschrieben: neulich bin ich mit Partnerin auf einen (Sex)kurzurlaub gefahren - 3 Tage täglich Sex, täglich 3 Einheiten in der Dauer jeweils 1-3 Stunden

Einheit 1 = nach dem Aufwachen
Einheit 2 = nach dem Frühstück
Einheit 3 = Nachmittag

erstmals habe ich eingeworfen alle 3 Tage hintereinander täglich

- 100mg !!! Tada abends (=5x 20mg)
- morgens ( vor dem Frühstück) 80mg !!! Varden (=4x 20mg)

abolute Powerkombo !

die Erektion am prallsten am letzten der 3 Tage (Kumulierung), bei ähnlichen (Sex)kurzurlauben war die Erektion immer am schwächsten am letzten der 3 Tage

- täglich beim Aufwachen (von den 100mg !!! Tada abends) Hammerlatte die ich täglich ohne jede Stimulation sofort reinschieben konnte ( in Super-Super-Zeitlupe, in jeder Stellung )

- auch bei der Nachmittagsnummer von den morgendlichen 80mg Varden absolute pralle Erektion

- Beendigung der sexuellen Einheiten erfolgte jeweils wegen Müdigkeit, niemals wurde Erektion weich, niemals stand die Nachwurffrage in Raum

- auch 3-4 Tage nach dem "Urlaub" noch mächtige nächtliche Erektionen "Fahnenstange"

solche 3tägige (Sex)kurzurlaube hatte ich bereits mit anderen Partnerinnen gemacht und damals immer die Kombo angewendet

- 40-60mg Tada abends
- morgens ( vor dem Frühstück) als Kickstart 200mg Silden
- Nachwurf 100mg Silden bei Bedarf / nach Gefühl

bei dieser Kombo stand ab der 2.Einheit nach dem Frühstück nach ca 2-3 Stunden Sex stets die Nachwurffrage im Raum (typisch Silden)

dies obwohl die anderen Vergleichspartnerinnen sexuell technisch weitaus BESSER und für Erektion stimulierender waren als die jetzige Partnerin

100Tada/80Varden kann ich damit für Powersex absolut empfehlen, aber auch für ED-Kanditaten

ist ne Hammerdosierung für Sex der verbrannten Erde, daher NICHT für Erstversuch tauglich, es muß wegen NW langsam rangetastet werden ( am Besten im Selbstversuch)

die Vorteile von 100Tada/80Varden gelten auch bei geringeren Dosierungen, im Vordergrund stehen die im Valif thread herausgestrichenen Vorteile von Varden

- weitaus höhere Sensibilität des Penis verglichen mit Silden

- kein "Nachwurfbedürfnis" selbst 4-5 Stunden nach Einwurf Varden

durch das Hochfahren mit dem Tada wird die Erektion deutlich stärker als mit "nur Varden", die Erektion nähert sich der stählernen Güte von Silden

ich kann also jedem die Kombi nur empfehlen;

ich gehöre zu jenen Respondern bei denen 20mg Varden seit 2003 eher mässig wirkten verglichen mit 100mg Silden, daher auch mein Entschluss mit Varden hochzufahren

bevor eine "volle Kannen" Kombi gefahren wird sollte daher im Selbstversuch jeweils Tada und Varden in hoher Dosierung genommen werden um NW zu testen
flaneur (19 März 2010 23:36) hat geschrieben:
walker hat geschrieben: wie in letzter Zeit in vereinzelten postings von mir erwähnt teste ich diese Kombi gerade:
60mg Tada vorladen am Abend vorher, am Sextag nochmals 60mg Tada + 40-60mg Varden

heimatland, das ist mal 'ne antwort!
genauso hatte ich's erhofft!
der mann weiß, wo's lang geht!
merci buku an meister walker!
werde mal deinem beispiel folgen, und wieder mal "good old levitra" eine chance geben!
flaneur (31 März 2010 2:12) hat geschrieben:
flaneur hat geschrieben: Gut - auf den ersten Blick schon ein durchgekautes Thema.
Aber so genau kann ich keinen Bericht finden.
Also, es geht um folgendes: Ja, ich nutze die Pillen als "Doping".
An anderer Stelle wurde ja schon die Kombination von 40-60 mg Cialis (bzw. Gen.) mit 100-200 mg Viagra (alles natürlich nicht auf einmal, sondern nach einem individuell abgestimmten Zeitplan vor der geplanten "Action".
Ich frage mich (da ich kurz vor einer größeren Bestellung stehe), ob nicht vielleicht Cialis+Levitra (bzw. Gen) die bessere Kombi ist; hat jemand den Vergleich, beides schon getestet?
Wie gesagt, die Kombinationen interessieren mich hier, tun wir den Admins den Gefallen, und wägen jetzt nicht die Vor- und Nachteile der einzelnen Pillen für sich ab, sondern bitte nur Kenntnisse über "strategische Zusammenstellungen" im Vergleich hier posten. Danke!

also, ich antworte mir mal selbst.
heute test mit Cialis+Levitra (bzw. Gen).
gestern 20 mg tada, heute früh weitere 20mg tada, dann 20 vardenafil, später weitere 20 vardenafil.
muss sagen, bin etwas enttäuscht.
war im bereich der käuflichen erotik unterwegs (laufhaus); mit der combi tada und silden bislang gut gefahren, jetzt mit tada und varden eher nicht.
zwar war die dame nicht gerade inspirierend ("schatzi-fraktion"); das hat mir aber bei tada + silden nix ausgemacht. auf deutsch: mit tada und silden konnte mich die größte zicke nicht einschüchtern, untenrum.
hier hatte ich heute aber gewisse probleme, so dass ich sagen muss, im (harten) praxistest hat sich für mich tada + silden als sieger erwiesen.
also: silden ist definitiv das schwerere geschütz!
walker (31 März 2010 9:03) hat geschrieben:
flaneur hat geschrieben: heute test mit Cialis+Levitra (bzw. Gen).
gestern 20 mg tada, heute früh weitere 20mg tada, dann 20 vardenafil, später weitere 20 vardenafil.

- rauf auf 60 Varden

- ex runter mit den 60 Varden, nicht zeitlich versetzt werfen

- die 60 Varden 1,5h vor dem Sex

- Vorladung Tada hochschrauben auf 40, dh gestern 40 mg tada, heute früh weitere 40mg tada
hansemann (31 März 2010 9:40) hat geschrieben: Ich habe die Combi auch mal getestet.
Ich leide unter leichter ED (vielleicht Psyche).
Nehme abends immer ne halbe cipla. (Kur für 3 Monate)
Hatte abends zuvor ne halbe Tada genommen, dann mittags noch ne halbe Tada, und 2 Stunden später noch ne Valif 20 mg reingeworfen.

Das ergebnis war krass, meiner seits.
Prima Latte beim Verkehr, mit ausdauer, aber nicht so´n ne Taube Latte wie bei Sildn.

Und nachts zu jeder Stunde Wach geworden, wegen dem Ständer. Habe die ganze Nacht geschlafen wie ein Motorrad (Seitenlage und auf dem Ständer).
Will hoffen, das es keine Eintagsfliege war.
Aber mega geile Sache.
_________________
"Herr Doktor, ich habe enorme Schlafstörungen, was kann ich dagegen machen?"
"Ach, ich verschreibe ihnen ein paar Viagras"
"Wie, und die helfen?"
"Nein das nicht, aber das wachbleiben macht mehr spass!"
:)
Raoul (03 Apr 2010 20:12) hat geschrieben: Ich habe die Combi auch mal getestet.
Nehme abends immer ne halbe cipla. (Kur für 3 Monate)

>wo und was bestellst Du bei cipla und wo sind diese Mengen für 3 Monate am preiswertesten?

Und nachts zu jeder Stunde Wach geworden, wegen dem Ständer. Habe die ganze Nacht geschlafen wie ein Motorrad (Seitenlage und auf dem Ständer).

>klasse Vergleich,selten so gelacht!
_________________
Raoul
zu meiner Jugend haben Männer den Frauen noch hinterhergepfiffen...
Zuletzt bearbeitet von Raoul am 03 Apr 2010 20:39, insgesamt einmal bearbeitet
hansemann (03 Apr 2010 20:33) hat geschrieben: Habe bis jetzt immer bei Kamagrafast bestelllt, sind am schnellsten. Über die preise bin ich immo nicht auf dem laufenden, aber machte glaue ich nicht viel unterschied.

Klasse vergleich:
ja, das Leben ist ernst genug, da muss man schon einiges mit humor nehmen.

Einen habe ich noch:
Geschlafen wie ne Birne, mit dem Stihl nach oben. :D
_________________
"Herr Doktor, ich habe enorme Schlafstörungen, was kann ich dagegen machen?"
"Ach, ich verschreibe ihnen ein paar Viagras"
"Wie, und die helfen?"
"Nein das nicht, aber das wachbleiben macht mehr spass!"
:)
flaneur (27 Apr 2010 23:31) hat geschrieben: also, falls es noch interessiert:
gehöre wohl zu denen, die auf valden nicht so anspringen, hatte mehrere entäuschende versuche mit der kombi talda (vortag 40-50mg) und valden (sextag, 40mg).
war nicht so der brüller.
also nochmal die gegenprobe gemacht, tag vorher 40-50 talda, sextag: kein talda (dann wurde ich zu müde und lustlos!), 1 - 1,5 std vorher 150-200 mg silden, ggf. (bei längeren "partys") nachgeben (das silden).
das levitra (valden) kommt mir also nicht mehr auf den tisch.

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Erfahrungen bei Kombinationen Silden/Varden/Tada

#2 Beitrag von Wassermann »

Wer weiß Rat? - Erektionsdauer bei Kombinationen Viagra/Levitra/Cialis
Seite 1 von 6
jimbo (23 Sep 2009 14:34) hat geschrieben: Guten Tag zusammen,

ich möchte – wie so viele andere NEU-Schreiber - vorwegschicken, dass dieses Forum, die Beiträge und der Umgang miteinander ungewöhnlich respektvoll, kompetent und informativ sind. WALKER und Starbuck möchte ich als wohl besonders aktive und kompetente Forumsmitglieder ansprechen.

Seit ca 3 Jahren experimentiere ich mit dem Generika-Dreigestirn herum, mit dem Erfolg, dass der Schwanz sehr schnell steif wird (bei Stimulation durch meine Partnerin, die übrigens Bescheid weiß und die Einnahme sehr begrüßt), leider aber die „Standzeit“ nicht selten zu wünschen übrig lässt. Oftmals knickt er nach wenigen Minuten strammer Härte ein und ist dann zunächst mal nicht mehr zu retten.

Daher folgende Frage: Das Trio verfügt doch über unterschiedliche Ausprägungen der PDE-5 Hemmer (irgendwo im Forum war mal ein Link zu einer .at Seite, den ich leider nicht mehr gefunden habe, auf der aber sehr schön diese Unterschiede dargestellt waren).

Hat jemand von Euch Erfahrungen derart gemacht, dass die Standzeit bei bestimmten Kombinationen oder Mengen von Viagra/Levitra/Cialis besonders gut ist? Wie gesagt, es kommt mir nicht auf die schnelle Erektion an, sondern auf die Dauer.

Ich habe übrigens schon einen relativ hohen Außenwiderstand (über 60J), bin nach Neubeginn (Partnerschaft) mit 3 mal die Woche Sex in jugendliche Zeiten zurückgekehrt, nachdem jahrelang Handgemenge und müder Ehesex den Alltag bestimmten.
walker (23 Sep 2009 15:25) hat geschrieben: wie ich meinen diversen Tada-Beiträgen beschrieben habe ist bei mir die verlässlichste "Standzeit" wenn ich eine Kombi nehme von 40-60mg Tada ( 2-8 Stunden vor dem Sex) zuzüglich 100-150mg Silden (40-60min vor dem Sex)

Erektion ist dann sehr dauerhaft und kommt bei Stimulation sofort wieder - ein weit sichereres Gefühl wie bei Verwendung von "nur" Tada oder Silden allein

ich würde dir also auch die genannte Kombi empfehlen wobei jeder statt Silden auch Vardenafil testen sollte
Peder (23 Sep 2009 16:33) hat geschrieben: Bringt es überhaupt etwas PDE-5 Hemmer großartig überzudosieren?
Ich hatte letztens mal 25mg Tadialfil und 100mg Sildenfal drin und fast keine Nebenwirkungen.
War allerdings anscheind nicht so gut drauf (nur Trockenübung) und hatte Mühe die Erektion erstmal hin zu bekommen. Deutlich war zu merken, dass sie doch langsamer zurück ging, von der Härte her wars allerdings nicht so berrauschend. Würde die Erektionsgüte immer weiter mit der Menge an PDE-5 Hemmern zunehmen ohne Obergrenze der Wirkung würd ich sagen, dass 200-300mg Sildenfal bei mir für ne lang andauernde und härtemäßig gute Erektion reichen könnten, aber ich befürchte da könnten die Nebenwirkung schon ausarten bzw. sollte, was man so ließt, kein wirklich höherer positiver Effekt auf die Erektion eintreten als mit der Normaldosis.
walker (23 Sep 2009 16:46) hat geschrieben:
Peder hat geschrieben: Bringt es überhaupt etwas PDE-5 Hemmer großartig überzudosieren?

das gehört in diesen thread hier:

https://menshelp.co/Mh-Forum/menshelp.foren-city.de/topic,93,5e48ef9781191f956ce4fddd27959ec2,-max-dosierung-der-generika-wie-viagra-cialis-sildenafil.html

dort ist auch zu lesen daß tatsächlich nach Erreichen "deiner" höchsten subjektiv möglichen PDE5-Hemmung eine Mehrdosierungen keine Mehrhärte mehr bringt sondern nur noch mehr an NW

bei welcher Dosierung "deine" höchste subjektiv mögliche PDE5-Hemmung erreicht ist DAS muß jeder selber austesten und insofern macht Überdosierung Sinn
jimbo (23 Sep 2009 17:46) hat geschrieben: Danke für den Tip, walker, werde das mal mit der Kombi Tada und Levitra ausprobieren.

Sorry, hatte ganz übersehen, dass Starbuck und Du Moderatoren seid.
walker (23 Sep 2009 20:29) hat geschrieben:
jimbo hat geschrieben: Danke für den Tip, walker, werde das mal mit der Kombi Tada und Levitra ausprobieren.
Peder hat geschrieben: Ich hatte letztens mal 25mg Tadialfil und 100mg Sildenfal drin ...

von der Härte her wars allerdings nicht so berrauschend.

da muß ich nochmal den Hinweis all meiner Tada-berichte wiederholen:

20mg Tada und 100mg Sildenafil war bei mir auch nicht so berauschend

schlagartig besser mit der Härte samt überrascht-entzückten Kommentaren der damaligen Partnerin wurde es als ich die Kombi hochfuhr auf 40mg Tada und 100mg Sildenafil - bei weitem härter als blosse Überdosierung von Silden

wenn also 20mg Tada und 100mg Sildenafil nicht so einschlägt dann unbedingt mit dem Tada hochfahren auf 40-60mg
Peder (24 Sep 2009 14:43) hat geschrieben: Danke für den Tip!
Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Die Nebenwirkungen halten sich bei mir inzwischen ja ganz gut in Grenzen.
jimbo (27 Sep 2009 18:39) hat geschrieben: Habe walkers Tip befolgt und jeweils einmal 40mg Tada + 100mg Sildenafil bzw. 40mg Tada + 1 mal Levitra eingeworfen. In beiden Fällen war der Erfolg eindeutig, hätte nicht gedacht, dass der Sprung von 20 auf 40 mg soviel bringt.

Zusätzlich nehme ich 1 Std. vor dem Sex noch 2 mal Yohimbin Spiegel, nicht wegen der Erektion (bringt nicht viel) sondern weil der Orgasmusreflex besser ausgelöst wird und das O-Gefühl zumindest bei mir ziemlich verstärkt und intensiviert wird.
walker (27 Sep 2009 18:50) hat geschrieben:
jimbo hat geschrieben: Habe walkers Tip befolgt und jeweils einmal 40mg Tada + 100mg Sildenafil bzw. 40mg Tada + 1 mal Levitra eingeworfen. In beiden Fällen war der Erfolg eindeutig,


freut mich

ich selber hatte diese Kombi gestern erst wieder erfolgreich angewendet, trotz starker Müdigkeit und Abgewichstheit meinerseits
( Sex ergab sich nämlich überraschend aber noch so rechtzeitig dass ich einige Stunden vorher 40mg Tada vorladen konnte )
jimbo hat geschrieben: hätte nicht gedacht, dass der Sprung von 20 auf 40 mg soviel bringt.

ja , der Sprung von 20 auf 40 mg bringt es wirklich total

ich war da auch nur zufällig draufgekommen weil mir 20 zu schwach waren und ich mich daher hochtraute auf 40, das war dann schon viel besser

...und dann wagte ich als nächstes die Kombi mit Silden + das war und ist für mich der Renner
jimbo (27 Sep 2009 19:21) hat geschrieben: habe allerdings keinen Unterschied zwischen Sildenafil und Vardenafil in besagter Kombi festgestellt. Allerdings schwingt im Hinterkopf immer das Untersuchungsergebnis von Umfragen mit, nach denen 85% der Männer mit Levitra die härteste Erektion hätten. Ich kann das nur bedingt bestätigen, weil es eben oft auch von der Tagesform (Stress usw.) abhängig ist.

Walker: Hast Du schon mal in der Kombi oder sonstwie Yohimbin ausprobiert? (Ich meine nicht als als ED Lösung, da taugt das nicht allzu viel) sondern in der von mir o. g. Funktion als Orgasmusverstärker?

Bin mir nämlich nicht sicher, ob Yohimbin nicht kontraproduktiv in Kombi mit PDE5-Hemmer wirkt. (PDE5-Hemmer blutdrucksenkend, Yohimbin je nach Individuum blutdrucksenkend ODER blutdruckerhöhend - in diesem Fall wahrscheinlich nicht der Brüller).

Irgendwelche Erfahrungen?
walker (27 Sep 2009 19:27) hat geschrieben:
jimbo hat geschrieben: Walker: Hast Du schon mal in der Kombi oder sonstwie Yohimbin ausprobiert?

ja, doch das gehört in diesen thread

https://menshelp.co/Mh-Forum/menshelp.foren-city.de/topic,377,7497590c4e0f7148c55dfc517dd8ca13,-yohimbe.html

bitte also dort weiterposten zu Yohimbe
exe (28 Sep 2009 11:27) hat geschrieben: Wollte das ganze WE ordentlich Sex haben. Mir also ordentlichen Pillchen in die Tasche gesteckt und ab zur Freundin, wo ich das Wochenende verbracht habe. Freitag und Samstag jeweils 40 mg Tadalafil reingeworfen und 50 mg Sildenafil dann am Abend, habe ja mit Sex gerechnet. Ätsch, war nix :D
Aber alter Schweder, wenn ich dann mal aufgewacht bin, hatte das Gefühl, jemand hätte mir einen dicken Metallstab in den Hintern gesteckt, und hoch zur Schwanzspitze gerammt. Wie ich mir in dem Moment Sex gewünscht hab!!! :shock:
Naja, auf jeden Fall hab ich die Hoffnung nicht aufgegeben. Also gestern gegen 18 Uhr 20 mg Vardenafil und drei Stunden später nochmal 20 mg, am selben Morgen etwas betucht "nur" 20 mg Tadalafil. Und es kam zum Sex!!! :) (Vardenafil ist einfach mein Glücksbringer ;D )
Hatte eine Superlatte und wir hatten den besten Sex seit wir miteinander schlafen!
Okay, was ich eigentlich sagen wollte ist, der Sprung von 20 mg auf 40 mg bei Tadalafil ist wirklich groß und lohnt sich (hatte ich vorher nämlich auch noch nicht probiert) und 40 mg Vardenafil haben meine Erektion nochmal intensiver werden lassen (subjektiv?), hatte nämlich zum ersten Mal das Gefühl, mein Schwanz würde pulsieren. Vielleicht lags auch nur daran, dass ich irre geil war, da ich schon ne ganze Woche keinen Sex mehr hatte? Außerdem bei 40 mg Vardenafil trotzdem keine Nebenwirkungen bei genialer Hauptwirkung. Hätte ich nicht erwartet, das Zeug scheint wirklich meinen Körper zu lieben :D
walker (28 Sep 2009 11:47) hat geschrieben:
exe hat geschrieben: der Sprung von 20 mg auf 40 mg bei Tadalafil ist wirklich groß und lohnt sich

genau das betone ich immer wieder bei der Kombi Tada / Silden (Varden)

Schlüssel zur Härte ist das hochfahren von Tada auf zumindest 40mg

in deinem Fall kam noch "erhärtend" dazu daß du die Tage vorher mit Tada bereits vorgeladen hattest, dh am Sextag dann war bereits eine gewisse Akkumulation von Tada gegeben sodass du einen konstanten Spiegel um die 40mg hattest
exe (28 Sep 2009 14:39) hat geschrieben: Werde auf jeden Fall von nun an mit 40 mg Tada meine Einsätze starten :D
MadOnion (28 Sep 2009 15:02) hat geschrieben:
exe hat geschrieben: Werde auf jeden Fall von nun an mit 40 mg Tada meine Einsätze starten :D

werde erstmal mit 20 mg anfangen. Ist ja die Empfehlung.
Oder lieber gleich 40 damits nicht zu ner Enttäuschung kommt?
Der psychologische Effekt ist ja auch nicht ganz unwesentlich, denke ich.

Trotzdem Glückwunsch das alles geklappt hat.

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: Erektionsdauer bei Kombinationen Silden/Varden/Tada

#3 Beitrag von Wassermann »

Wer weiß Rat? - Erektionsdauer bei Kombinationen Viagra/Levitra/Cialis
Seite 2 von 6
walker (28 Sep 2009 15:27) hat geschrieben:
MadOnion hat geschrieben: werde erstmal mit 20 mg anfangen. Ist ja die Empfehlung.
Oder lieber gleich 40 damits nicht zu ner Enttäuschung kommt?

ich kann dir nur raten jedenfalls lieber gleich 40 zu nehmen

wie ich schon mal geschrieben habe:

im Buch vom Urologen Porst "Blickpunkt Tadalafil: Therapiestrategien bei Erektiler Dysfunktion " wird berichtet daß vor Einführung von Cialis die Testpersonen mehrere Wochen auf tägliche Einnahme gesetzt wurden von 20- 100mg !!! Tadalafil.

Die Gruppe mit 50mg täglich berichtete von der stärksten Wirkung - besonders auffallende Nebenwirkungen traten nicht auf, auch nicht bei der Gruppe mit 100mg täglich.

ich vermute daher daß von der Pharmaindustrie die "Grunddosierung" der Mittel so angegeben wird daß man eine einigermassen akzeptable Hauptwirkung bei geringen NW hat - die individuell "nötige" Dosierung kann darunter oder darüber liegen

bei Tada liegt 20mg wohl für die meisten im unteren Bereich der "nötigen" Dosierung

siehe dazu den FAQ link "Max-Dosierung der Generika wie Viagra/Cialis/Sildenafil"

https://menshelp.co/Mh-Forum/menshelp.foren-city.de/htopic,93,porst,bce3a35d574ac6e7a155bb032c1b3ede.html#846
jimbo (28 Sep 2009 17:11) hat geschrieben: Meine Erfahrung war auch so, 40 Tada+Levitra o. Viagra ist schon verdammt gut. Bin mir allerdings bzgl. des Zeitfaktors noch unsicher. Die Konzentrationskurven (walker hat die mal gepostet) sehen für Tada das Maximum bei ca 3 Std, beim Rest bei ca 1 Std.

Anderen Angaben zufolge sogar 2-12 Stunden bei Tada. Hat jemand noch andere Erfahrungen außer walker (2-8 Std Tada und 40-60 Min Viagra vor dem sex)?

Ich spreche jetzt nur von der KOMBI 40 Tada+Sildenafil, finde es schwierig, das auszutesten, weil es naturgemäß viele zeitliche Kombinationsmöglichkeiten gibt. Ziel ist (bei mir) nach wie vor möglichst lange Erektionszeit zu erreichen.
exe (28 Sep 2009 17:19) hat geschrieben: Beobachte doch mal, wann Tada bei dir beginnt zu wirken. Bei mir dauert es immer ziemlich genau 2 Stunden bis die Erectalis einsetzen. Das spürt man irgendwie einfach da unten :D
Aber ich würd mich da echt nicht verrückt machen, wenn du 40 mg Tada am morgen einwirfst sollte doch eigentlich alles in Ordnung sein. Und Sildenafil eben eine Stunde vor dem Sex, wobei ich bei mir 2 Stunden ansetze, weil ich dann eine wirkliche starke Wirkung bei Sildenafil bemerke...
Anfangs war ich ja etwas enttäuscht von Sildenafil, weil ich es schon nach einer Stunde "getestet" hab und die gewünschte Wirkung einfach nicht so toll war in meinem Fall. Keine Ahnung warum das bei mir etwas länger dauert. Vardenafil immer ziemlich genau ne halbe Stunde, bis sich was ordentlich regt. :D
walker (28 Sep 2009 17:31) hat geschrieben:
exe hat geschrieben: Beobachte doch mal, wann Tada bei dir beginnt zu wirken. Bei mir dauert es immer ziemlich genau 2 Stunden bis die Erectalis einsetzen.
....
Vardenafil immer ziemlich genau ne halbe Stunde, bis sich was ordentlich regt. :D

bei mir Wirkung von Tada auch meist nach ca 2 Stunden zu spüren, allerdings nicht immer

wenn ich die Kombi Tada / Silden fahre mache ich es daher so daß ich 20mg Tada ca 5 Stunden vor dem Sex nehme und 2 Stunden davor dann nochmals 20mg Tada; damit bin ich dann auf der sicheren Seite

Vardenafil kommt mir vor wirkt bei mir erst nach 1,5 Stunden einigermassen
exe (28 Sep 2009 17:42) hat geschrieben: Ja das mit der Zeit ist echt ne komische Sache.
Gestern ist es mir erst aufgefallen. Habs um 18 Uhr genommen und eine halbe Stunde später eine Erhärtung wahrgenommen, wie ich sie halt von Vardenafil kenne (Vllt sollte ich den leeren Magen erwähnen?)
Walker hast denn eigentlich mal deine Versuchsreihe mit Vardenafil gestartet?
Ich glaube, mich wage erinnern zu können, dass du sowas oder ähnliches mal vorhattest?
cockroach (28 Sep 2009 17:53) hat geschrieben:
MadOnion hat geschrieben: werde erstmal mit 20 mg anfangen. Ist ja die Empfehlung. Oder lieber gleich 40 damits nicht zu ner Enttäuschung kommt?

Ich würde es lieber erstmal mit nur 20mg probieren (rechtzeitig einnehmen!). Wenn du nach 2-3 Stunden noch nix merkst, kannst du ja immer noch weitere 20mg nachwerfen.
walker (28 Sep 2009 18:20) hat geschrieben:
cockroach hat geschrieben: Ich würde es lieber erstmal mit nur 20mg probieren (rechtzeitig einnehmen!). Wenn du nach 2-3 Stunden noch nix merkst, kannst du ja immer noch weitere 20mg nachwerfen.

Klotzen statt Kleckern

vom Vorschlag gleich im "Ernstfall" = Sex nur 20mg zu nehmen halte ich nichts - der Unterschied 20/40 ist so kostbar groß daß man für den Sex nur die beste Wahl nehmen soll = 40mg

nachwerfen kann man Silden / Varden, nachwerfen bringt bei Tada nichts, bis das Tada wirkt (mindestens 2 Stunden) ist der Sex schon vorbei bzw die Partnerin zu müde

NUR wenn Unsicherheiten bestehen zB betreffend NW oder subjektive Panik vor Überdosierung DANN von mir aus mal "nur" 20mg versuchen;
aber bitte nicht vor dem Sex sondern im Selbstversuch

dann im Selbstversuch hochfahren auf 40mg und wenn man immer noch lebt weiss man daß man die 40 vor dem Sex einnehmen kann / soll
cockroach (28 Sep 2009 20:58) hat geschrieben:
walker hat geschrieben: ......und wenn man immer noch lebt weiss man daß man die 40 vor dem Sex einnehmen kann / soll

Das ist der Punkt "wenn man noch lebt". Ich will jetzt nicht spießig klingen aber es handelt sich immer noch um Medikamente, die man nicht einfach so wie Bonbons einwerfen sollte, gerade nicht im hohen Alter. Deswegen ist der Tipp mit dem Selbstversuch sehr ratsam.
Final Answer (28 Sep 2009 22:41) hat geschrieben:
cockroach hat geschrieben: Das ist der Punkt "wenn man noch lebt". Ich will jetzt nicht spießig klingen aber es handelt sich immer noch um Medikamente, die man nicht einfach so wie Bonbons einwerfen sollte, gerade nicht im hohen Alter. Deswegen ist der Tipp mit dem Selbstversuch sehr ratsam.


Genau so sehe ich das auch würde es auch erst mal nicht übertreiben, wir sprechen hier immer noch von verschreibungspflichtigen Medikamente gehöre allerdings auch zu den wenigen die mit 5mg eine Stunde vorher auskommen. Wenn es etwas mehr sein darf dann eben 10mg Tada aber 40mg ist echt zu krass. Also nicht übertreiben deine Nieren werden es dir noch danken.
MadOnion (29 Sep 2009 8:44) hat geschrieben: ich habe dummerweise 20 mg Softgelkapseln bestellt.
Weil die schneller wirken sollen und das Zeitfenster somit besser kalkulierbar ist.

Aber da wird es dann mit der dosierung schwierig oder? :?: :roll:
karlo_ka (29 Sep 2009 9:16) hat geschrieben: gelöscht
Zuletzt bearbeitet von karlo_ka am 02 Jan 2010 22:42, insgesamt einmal bearbeitet
Dieter666 (29 Sep 2009 9:31) hat geschrieben: @karlo:

Danke für die vernünftigen Worte!

Ich bin ja in einer ähnlichen Situation (noch ein paar Jahre älter, aber nur schwache ED-Probleme, bisher :D :D :D ) und meine Partnerin ist (noch) zufrieden mit unserem "Silden-unterstützten" Sexualleben.

Allerdings fahre wir eine ganz andere Strategie:

Alle paar Tage nehme ich nachmittags oder abends eine ganze oder halbe 100er und das reicht 12 Stunden, also am nächsten Morgen geht es evtl. nochmals zur Sache. Dann ist die Erektion zwar nicht mehr so hammermäßig, aber ich kann dann ziemlich lange - neulich hatte sie drei Orgasmen vor mir und den vierten mit mir zusammen, da waren wir "überglücklich"... :D :D :D

Mit Cialis war ich nicht so zufrieden, allerdings würde ich auch "36 Stunden Sex" wohl nicht durchstehen...

Es muss wirklich jeder selber ausprobieren, was für ihn und seine Partnerin am besten ist, bzw. ihren Vorstellungen von "Gutem Sex" entspricht...
MadOnion (29 Sep 2009 10:15) hat geschrieben:
Es muss wirklich jeder selber ausprobieren, was für ihn und seine Partnerin am besten ist, bzw. ihren Vorstellungen von "Gutem Sex" entspricht...

so sehe ich das auch.
Ich bin ende 40 und meine Partnerin ende 30.
Den Anspruch, den sie an mich hat und den ich mir selbst gegenüber habe versuche ich gerecht zu werden.
Auch nicht mehr und nicht weniger.
Wenn das dann zu einer glücklichen Partnerschaft beiträgt kann ich nur sagen das ist 100% in Ordnung :lol:
exe (30 Sep 2009 11:30) hat geschrieben: Keine Ahnung, ob ich das jetzt richtig verstanden habe.
Aber wenn man um die 50 ist, dann sind 20 mg Tadalafil in den meisten Fällen bestimmt zu wenig.
Daher Madonion solltest du dir in deinem Alter keine so großen Gedanken machen und es ruhig mal mit 20 mg und Aufwärts probieren...Nimmst du nämlich zu wenig ein, wirst du nur enttäuscht sein...
MadOnion (30 Sep 2009 13:59) hat geschrieben:
exe hat geschrieben: Keine Ahnung, ob ich das jetzt richtig verstanden habe.
Aber wenn man um die 50 ist, dann sind 20 mg Tadalafil in den meisten Fällen bestimmt zu wenig.
Daher Madonion solltest du dir in deinem Alter keine so großen Gedanken machen und es ruhig mal mit 20 mg und Aufwärts probieren...Nimmst du nämlich zu wenig ein, wirst du nur enttäuscht sein...

yupp gestern die erste Testreihe mit 20 mg um 17 Uhr gestartet.
Um 20:45 trat totz entsprechender Anregung nicht der erhoffte Effekt ein.
Also nochmal 20 mg nachgeschossen.
Ergebniss= super Sex von 23 bis 0 Uhr.
Geschlafen, jede Stunde mit nem Ständer aufgewacht....., Sch...piiieeep...
Was machen wenn Sie schläft... Animierungsversuche in der Zeit von 1 bis 6 scheiterten.
6:30 der Wecker...alles wach, auch mein kleiner Freund (diesmal zur Freude aller Beteiligten).
ma schauen ob heute Abend noch Wirkung vorhanden ist.

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: Erektionsdauer bei Kombinationen Silden/Varden/Tada

#4 Beitrag von Wassermann »

Wer weiß Rat? - Erektionsdauer bei Kombinationen Viagra/Levitra/Cialis
Seite 3 von 6
walker (30 Sep 2009 15:08) hat geschrieben:
MadOnion hat geschrieben: 20 mg um 17 Uhr gestartet.
Um 20:45 trat totz entsprechender Anregung nicht der erhoffte Effekt ein.
Also nochmal 20 mg nachgeschossen.
Ergebniss= super Sex von 23 bis 0 Uhr.

Tada = unzuverlässiger Wirkungseintritt 2-8 Stunden nach Einnahme

könnte also theoretisch sein daß Um 20:45 die ersten 20mg noch nicht voll gewirkt haben

oder (?) der Nachwurf 20mg wirkte dann um 23Uhr schon und du kamst in den Genuss des grossen Unterschiedes zwischen 20 und 40mg

du wirst ja noch Testreihen starten und mit der Zeit genauer wissen wann und wieviel du am Besten einwirfst

es zeigt sich aber zusammengefasst doch wieder:

Tada = Klotzen statt Kleckern

dh vor dem Sex im Zweifel 40mg einwerfen
tomtom (30 Sep 2009 15:41) hat geschrieben: @MadOnion,

bei einem angenommenen Alter +-50 würde ich über den Tag verteilt vorsorglich noch 2 x 20 mg Tada nachlegen, damit es am Abend wieder/noch klappt :) . Ich selbst würde zur Absicherung kurz vor dem GV noch zusätzlich 50 mg Silda nehmen. Die Dosierung ist aber natürlich vom individuellen Grad der ED abhängig. Da hilft nur ausprobieren ...
MadOnion (30 Sep 2009 16:02) hat geschrieben:
dh vor dem Sex im Zweifel 40mg einwerfen
muss ich erstmal so akzeptieren.

Die Frage ist auch wenn es diesmal gut 2 Stunden (ab nachladen) waren
wird es dann beim nächsten mal auch so sein?

Was ich auch schon oft gelesen habe das nach der Ersteinnahme das ganze sich erstmal einspielen muss und man nach ca. 3 - 5 Versuchen zuverlässiger sagen kann wo da individuelle Zeitfenster liegt.

Jedenfalls bin ich froh noch mal nachgeladen zu haben. Das hat mir u.U. eine Blamage erspart. Aber wie schon geschrieben hatte ich später den
Eindruck etwas zu hoch gegriffen zu haben.
Tja is nich einfach, muss halt erstmal noch meine Erfahrungen machen.

Vielen Dank für Eure Tipps.
walker (30 Sep 2009 17:32) hat geschrieben:
MadOnion hat geschrieben: Die Frage ist auch wenn es diesmal gut 2 Stunden (ab nachladen) waren
wird es dann beim nächsten mal auch so sein?

das lässt sich eben bei der "Unzuverlässigkeit" von Tada schwer sagen

daher lade ich bei Tada immer so vor daß ich ca 5 Stunden vor dem Sex 20 nehme und 2 Stunden vorher nochmals 20

zusätzlich 40-60 min vorher noch 100mg Silden

damit hat man alle Restrisiken verlässlich abgedeckt
MadOnion (01 Okt 2009 7:47) hat geschrieben:
damit hat man alle Restrisiken verlässlich abgedeckt

he he schön ausgedrückt :lol: lol
ich werde dein Schema erstmal so übernehmen,
aber eine Notwendigkeit für Silden sehe ich i. M. noch nicht.
Aber das kann sich ja noch ändern.
walker (01 Okt 2009 9:25) hat geschrieben:
MadOnion hat geschrieben: aber eine Notwendigkeit für Silden sehe ich i. M. noch nicht.

Silden mit Tada zu kombinieren, eine Notwendigkeit besteht erst dann wenn Erektion

- mit Tada allein zu wenig hart ist
- mit Tada allein zu stimulationsbedürftig ist

wenn du diese beiden "Schwachpunkte" breits mit Tada voll abdecken kannst ist Tada allein sogar besser weil der Penis sensibler bleibt - im Gegensatz zu Silden
exe (01 Okt 2009 11:14) hat geschrieben: Was ich persönlich immer mache ist, schon am Morgen einfach 40 mg auf einmal einzuwerfen. Bei einer Wirkungszeit von ca. 36 Stunden ist es eigentlich ja nicht nötig über den Tag verteilt Tada einzuwerfen, finde ich.

Die Notwendigkeit für Sildenafil sieht man erst dann, wenn es reinknallt wie eine Bombe und der Schwanz nach der Explosion trotzdem noch steht :D
jimbo (05 Okt 2009 12:37) hat geschrieben:
walker hat geschrieben:
MadOnion hat geschrieben: Die Frage ist auch wenn es diesmal gut 2 Stunden (ab nachladen) waren
wird es dann beim nächsten mal auch so sein?

das lässt sich eben bei der "Unzuverlässigkeit" von Tada schwer sagen

daher lade ich bei Tada immer so vor daß ich ca 5 Stunden vor dem Sex 20 nehme und 2 Stunden vorher nochmals 20

zusätzlich 40-60 min vorher noch 100mg Silden

damit hat man alle Restrisiken verlässlich abgedeckt

Dieses verfahren habe ich auch ausprobiert, und zwar 3 mal bisher.

Beim ersten Mal 2 Std. und 5 Std vorher 20 Tada, 1.5 Stunden vorher Vardenafil, zzgl. 10mg Yohimbin Spiegel. Erfolg war eindeutig und sehr überzeugend.

Beim 2. Mal der Supergau, wieder ca 2 Std. und 5 Std. vorher Tada, dann 1 Std vorher Sildenafil zzgl. 10mg Yohimbin Spiegel. Trotz intensivster Stimulationen absolut Null Reaktion, wie man sich dann fühlt, kennt Ihr ja vermutlich alle. Trotz liebevoller und verständnisvoller Bemühungen meiner Partnerin erstmal tote Hose, dann nach einer weiteren Stunde ging es völlig überraschend plötzlich doch zur Sache. Hatte den Magen leer, war auch nicht müde und vermutlich den Kopp voll.

Beim 3. Mal genau dasgleiche Schema, Magen wieder leer, Kopp auch leer aber vom letzten Disaster dann doch noch voll, trotzdem habe ich das ungute Gefühl, dass sich diese Kombinationen aus Tada/Vardenafil/Sildenafil+Yohimbin irgendwie behindern könnten.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, denn nur auf die Psyche zu schieben ist vielleicht zu einfach.

(Irgendwo hatte ich gelesen, dass Überdosierung auch kontraproduktiv sein kann, obwohl mir das eigentlich unwahrscheinlich erscheint)
Starbuck (05 Okt 2009 12:47) hat geschrieben: PDE5 Hemmer- Überdosierungen sind nie kontraproduktiv, egal welcher Art und Mischung.


der Kopf ist extrem wichtig.

Wenn ich mal gar keine Lust habe oder Umfeld am Popp-Ort nicht behagt geht auch mit 5 Sildenafil + 5 Tada und 5 Varde NIX

es ist dann schlicht keine Geilheit vorhanden und somit null Reaktion

da kann dein Motor soviel mit Nitro (Viagra) geladen sein, ohne Zündung im Kopf startet nichts.

ps:was Yohimbim angeht kann ich nix sagen da ich es nicht kenne

Update:
Walker berichtet hier dass Yohi schädlich war für die Erektion

https://menshelp.co/Mh-Forum/menshelp.foren-city.de/topic,377,15,25608c6bee9423e11e1ec89ae2fa7e48,-yohimbe.html#8894
jimbo (05 Okt 2009 22:18) hat geschrieben: Danke Starbuck für das Update und die Infos. Ich habe walker im neu aufgemachten Yohimbe Titel geantwortet.
MadOnion (06 Okt 2009 9:36) hat geschrieben: So ich habe jetzt 2 Tests (Cialis) hinter mir.
Nebenwirkungen = 0, ausser das mir ein wenig warm wurde, was ja nicht unbdingt negativ ist.

Was mir nicht gefällt ist das die Optimale Wirkung ( egal ob 20 oder 40 mg) erst nach 6 -8 Std eintritt.
Dafür dann aber bis in den nächsten Tag oder bis zum nächsten Abend anhält!
Sowas lässt sich einfach schlecht timen.
Ich glaube ich werde mein Optimum bei 20 mg Tada alle 2- 3 Tage finden.
jimbo (06 Okt 2009 10:38) hat geschrieben:
MadOnion hat geschrieben: Was mir nicht gefällt ist das die Optimale Wirkung ( egal ob 20 oder 40 mg) erst nach 6 -8 Std eintritt.
Dafür dann aber bis in den nächsten Tag oder bis zum nächsten Abend anhält!
Sowas lässt sich einfach schlecht timen.

Gleiche Erfahrung habe ich auch gemacht, manchmal zeigt sich bei mir mit 20 Tada erst am nächsten Tag die maximale Wirkung. Ganz gut erscheint mir walkers Verfahren, mit 10, 20 oder 40 Tada zeitlich weit genug vorher einzuwerfen und dann - falls notwendig - mit Sildenafil / Levitra nachzulegen.
exe (06 Okt 2009 11:16) hat geschrieben: Oder einfach mal 20 mg täglich...
und das am besten immer morgens...
MadOnion (06 Okt 2009 14:07) hat geschrieben:
exe hat geschrieben: Oder einfach mal 20 mg täglich...
und das am besten immer morgens...

damit habe ich irgendwie ein Problem. Ich möchte mich da nicht in eine Abhägigkeit begeben, sondern selbst entscheiden wann und wo ich meinen sexuellen Horizont mit etwas Hilfe erweitern möchte.

Diese eintretende Regelmäßigkeit ist mir etwas unsymphatisch.
Andererseits kann man wie schon gesagt Tada nicht vernünftig timen.
Jedenfalls nicht bei mir.
Hm keine einfache Entscheidung für mich.... :roll:
exe (06 Okt 2009 15:32) hat geschrieben: Also ich hab bisher noch keine Abhängigkeit in der Form, wie du sie befürchtest wahrgenommen. An dieser Stelle sei mal wieder das Lesen in diesem Forum zu empfehlen. Unbegründete Angst finde ich albern...
Denn du sollst Tada nicht für den Rest deines Lebens täglich nehmen.

Meine Tipps sind einzig und allein dafür da, deinem Schwanz und dir und deiner Frau, den Sex deines Lebens zu ermöglichen. Wenn du also meinst, du hast Angst davor, abhängig von gutem Sex zu werden, dann will ich dir nichts vormachen...du wirst es werden...warum du allerdings das nicht möchtest, kann ich wiederum nicht verstehen ;)

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: Erektionsdauer bei Kombinationen Silden/Varden/Tada

#5 Beitrag von Wassermann »

Wer weiß Rat? - Erektionsdauer bei Kombinationen Viagra/Levitra/Cialis
Seite 4 von 6
MadOnion (06 Okt 2009 15:52) hat geschrieben:
von gutem Sex zu werden, dann will ich dir nichts vormachen...du wirst es werden...warum du allerdings das nicht möchtest, kann ich wiederum nicht verstehen

jaaaaa du hast ja Recht, als Anfänger hat man halt Bedenken, da nutzt auch alles Lesen nix.
Aber ich bin mir jetzt sicher, morgen geht ne Bestellung raus, damit ich langfristig genügend Kapazitäten habe.
Und weil ich neugierig bin werde ich auch mal mit Silden testen.
Pate (13 Nov 2009 0:50) hat geschrieben: Hat jemand von Euch schon mal die Kombi Tada+Silden+Varden probiert?
Ich fand bis jetzt nur die Kombi Tada+Silden oder Tada+Varden.
Erektilus (13 Nov 2009 2:32) hat geschrieben:
Pate hat geschrieben: Hat jemand von Euch schon mal die Kombi Tada+Silden+Varden probiert?
Ich fand bis jetzt nur die Kombi Tada+Silden oder Tada+Varden.
Dann hat es noch niemand getestet und Du kannst eine echte Vorreiterrolle einnehmen. :lol:
_________________
Erektilus
Pate (13 Nov 2009 3:09) hat geschrieben: Hm.. weiß nicht, ob ich mich traue :?
Vardenafil hab ich noch nie genommen (Test erfolgt allerdings in den kommenden Tagen) und Tadalafil hatte bei mir gestern Premiere (war begeistert). Ein Kombination aus Tada+Varden erscheint mir übrigends sehr verlockend.

Mir gehts aber in erster Linie darum, zu wissen, ob die verschieden Wirkstoffe sich verstärken. Ein positiver Effekt mit Tada+Silden bzw. Tada+Varden wurde hier ja schon von verschiedenen Mitgliedern bestätigt. Darum denke ich auch, dass eine Kombination aus allen 3 Wirkstoffen zusätzlichen Druck aufbaut.
(der Gedanke daran bereitet mir allerdings Schmerzen)

Ich muß dazu sagen, dass ich nicht im Bilde bin, warum es überhaupt verschiedene Wirkstoffe gibt. Einerseits zählen alle 3 zu den PDE-5-Hemmern und zielen auf denselben Effekt ab, anderseits scheinen sie aber auf unterschiedliche Weise zu wirken.
Nur verstehe ich das Prinzip nicht. Eine Lok, die alleine ein Geschwindigkeit von 100 KM/h erreicht, wird auch nicht schneller, wenn ich eine zusätzliche Lok oder auch zwei Loks hinzuspanne :?:

Naja, ist ja auch egal. Falls sich eine Testperson gefunden hat, soll sie doch bitte berichten. Ich bin da leider zu sehr Angsthase :oops:
Starbuck (13 Nov 2009 7:42) hat geschrieben: hab schon paar mal alle 3 zusammen genommen.

Machte keinen großen Unterschied zur Tada+Silde Kobi alleine.

und was soll da schon groß passieren? Sind doch kein Quecksilbertabs?
Wozu also Angst haben????
jddf (13 Nov 2009 11:26) hat geschrieben:
Pate hat geschrieben: Nur verstehe ich das Prinzip nicht. Eine Lok, die alleine ein Geschwindigkeit von 100 KM/h erreicht, wird auch nicht schneller, wenn ich eine zusätzliche Lok oder auch zwei Loks hinzuspanne :?:
Nein, mehr Geschwindigkeit kriegst Du nicht, aber mehr Kraft. Tatsächlich werden zwei Loks gebraucht, um Güterzüge z.B. über den Gotthard zu bringen.
Jens (13 Nov 2009 12:02) hat geschrieben: Ausserdem entscheidender Unterschied ist die Wirkdauer
walker (15 Nov 2009 3:52) hat geschrieben: ich probiere gerade mit Varden herum und habe die 3er Kombi Tada + Varden + Silden auch schon getestet, ganz wie Starbuck schreibt
Starbuck hat geschrieben: hab schon paar mal alle 3 zusammen genommen.

Machte keinen großen Unterschied zur Tada+Silde Kobi alleine.

ist jedoch sehr unterschiedlich bei mir;
manchmal kommt mir vor die Erektion ist praller und mächtiger und stabiler, das andere Mal dann merke ich wieder keinen Unterschied zur 2er Kombi

letztens hatte ich nur die Kombi Tada + Varden genommen und die kam mir viel besser vor wie sonst oft die 3er Kombi oder die Kombi Tada + Silden

dh noch sehr instabil meine Testergebnisse

die 3er Kombi Tada + Varden + Silden wollte ich unbedingt probieren weil ich die Milchmädchenrechnung anstellte 3fach hält besser, tut es aber nicht
Starbuck hat geschrieben: hab schon paar mal alle 3 zusammen genommen.

Machte keinen großen Unterschied zur Tada+Silde Kobi alleine.

2er Kombi Tada + Varden oder Silden schlägt spürbar mächtig ein, es scheint dann aber nicht mehr viel zu bewirken wenn man noch eines drauflegt

jedoch noch sehr instabil meine Testergebnisse und möglicherweise subjektiv gefärbt

definitiv jedoch NICHT kriegt man den garantierten Hammerprügel mit der 3er Kombi - dh andere User insbesondere exe sind zum testen eingeladen, evlt anfangs mit vorsichtiger Dosierung beginnen

...habe mir auch schon überlegt dass Blutdruck durch 3er Kombi natürlich stark runtergeht, dh die Tagesverfassung spielt dann für die Stärke der Erektion möglicherweise eine noch grössere Rolle als sonst, dh wenn man mies drauf ist schlägt dann evlt die 3er Kombi schwächer ein als ein normaler Einwurf

ist aber alles noch Theorie und muss ich selbst erst austesten
Pate (15 Nov 2009 11:11) hat geschrieben: Vielen Dank für eure Beiträge. Allersamt (besonders letzterer) sehr informativ!!
MadOnion (17 Nov 2009 10:55) hat geschrieben:
MadOnion hat geschrieben:
von gutem Sex zu werden, dann will ich dir nichts vormachen...du wirst es werden...warum du allerdings das nicht möchtest, kann ich wiederum nicht verstehen

jaaaaa du hast ja Recht, als Anfänger hat man halt Bedenken, da nutzt auch alles Lesen nix.
Aber ich bin mir jetzt sicher, morgen geht ne Bestellung raus, damit ich langfristig genügend Kapazitäten habe.
Und weil ich neugierig bin werde ich auch mal mit Silden testen.

so habe mal einiges getestet.
Meine Empfehlung:
2 x Tada (über den Tag verteilt)
1 x Silden (ca. 2 Std. vor dem 1. Sex)

Ergeben bei mir rund 24 Stunden Sex zu jeden möglichen Zeitpunkt.
Einzig die Abspritzquote geht stark in den Keller, so das ich hier lediglich auf eine Erfolgsquote von max 25 - 50 % komme.
Das würde ich gerne noch verbessern. Weis nur nicht wie.
jddf (17 Nov 2009 12:32) hat geschrieben:
MadOnion hat geschrieben: Meine Empfehlung:
2 x Tada (über den Tag verteilt)
1 x Silden (ca. 2 Std. vor dem 1. Sex)

Ergeben bei mir rund 24 Stunden Sex zu jeden möglichen Zeitpunkt.
Einzig die Abspritzquote geht stark in den Keller, so das ich hier lediglich auf eine Erfolgsquote von max 25 - 50 % komme.
Das würde ich gerne noch verbessern. Weis nur nicht wie.
An anderer Stelle wurde empfohlen, Vardenafil anstelle von Sildenafil zu verwenden. Wird wohl nicht gleich das Gegenteil deines Problems verursachen, aber wäre sicher einen Versuch wert. Leider ist Varde etwas teurer und weniger verbreitet als Silde.
RM (17 Nov 2009 19:01) hat geschrieben:
walker hat geschrieben:
Starbuck hat geschrieben: hab schon paar mal alle 3 zusammen genommen.

Machte keinen großen Unterschied zur Tada+Silde Kobi alleine.

ist jedoch sehr unterschiedlich bei mir;
manchmal kommt mir vor die Erektion ist praller und mächtiger und stabiler, das andere Mal dann merke ich wieder keinen Unterschied zur 2er Kombi

letztens hatte ich nur die Kombi Tada + Varden genommen und die kam mir viel besser vor wie sonst oft die 3er Kombi oder die Kombi Tada + Silden

dh noch sehr instabil meine Testergebnisse

die 3er Kombi Tada + Varden + Silden wollte ich unbedingt probieren weil ich die Milchmädchenrechnung anstellte 3fach hält besser, tut es aber nicht
Starbuck hat geschrieben: hab schon paar mal alle 3 zusammen genommen.

Machte keinen großen Unterschied zur Tada+Silde Kobi alleine.

2er Kombi Tada + Varden oder Silden schlägt spürbar mächtig ein, es scheint dann aber nicht mehr viel zu bewirken wenn man noch eines drauflegt

jedoch noch sehr instabil meine Testergebnisse und möglicherweise subjektiv gefärbt

definitiv jedoch NICHT kriegt man den garantierten Hammerprügel mit der 3er Kombi - dh andere User insbesondere exe sind zum testen eingeladen, evlt anfangs mit vorsichtiger Dosierung beginnen

...habe mir auch schon überlegt dass Blutdruck durch 3er Kombi natürlich stark runtergeht, dh die Tagesverfassung spielt dann für die Stärke der Erektion möglicherweise eine noch grössere Rolle als sonst, dh wenn man mies drauf ist schlägt dann evlt die 3er Kombi schwächer ein als ein normaler Einwurf

ist aber alles noch Theorie und muss ich selbst erst austesten

Ich denke, daß ab einem gewissen Zustand eine Erektion nicht mehr härter werden kann und eher der Körper an sich hier die Limitierung darstellt. Die 3er Kombo macht eigentlich gar keinen Sinn, da Varden für mich das bessere Silden, hinsichtlich Wirkdauer und Unanfälligkeit für Essen und Alk, ist. Und der Wirkeintritt ist genauso schnell wie bei Silden ohne das Ungewisse wie bei Tada. Warum also das Ganze?

Interessant wäre auf jeden Fall zu wissen, welches Silden-Produkt Du nimmst. Ich kann für mich defintiv sagen, daß unterschiedliche Silden-produkte eine unterscheidlich starke Wirkung haben. 100mg Sildriga knallen bei mir derart rein, dass mein Schwanz zu Krupp-Stahl mutiert. Das sind gut 15-20% mehr Härte als mit der Standard-Kamagra!
walker (17 Nov 2009 19:11) hat geschrieben:
RM hat geschrieben: Ich denke, daß ab einem gewissen Zustand eine Erektion nicht mehr härter werden kann und eher der Körper an sich hier die Limitierung darstellt.

so sehe ich das auch - ab einem gewissen Pegel an PDE5-Hemmern bildet die Tagesverfassung die Limitierung der Härte
RM hat geschrieben: Interessant wäre auf jeden Fall zu wissen, welches Silden-Produkt Du nimmst. Ich kann für mich defintiv sagen, daß unterschiedliche Silden-produkte eine unterscheidlich starke Wirkung haben. 100mg Sildriga knallen bei mir derart rein, dass mein Schwanz zu Krupp-Stahl mutiert. Das sind gut 15-20% mehr Härte als mit der Standard-Kamagra!

die genannte 3er Kombi hatte ich bereits getestet mit Caverta Manly (ADC) und Silagra - bei mir kein Unterschied zwischen den Silden-produkten

die von dir erwähnten und bei gen24 erhältlichen Softgelkapseln habe ich noch nie getestet, bisher berichteten aber viele über die überraschend starke Wirkung
RM (17 Nov 2009 19:35) hat geschrieben: @walker: mich würde auf jeden Fall Deine Meinung als alter Hase zu den Sildrigas interessieren. Erwähnen muss ich zu den Sildrigas allerdings, daß ich bei jeder Anwednung bisher einen extremen Blaustich beim Sehen hatte.
walker (17 Nov 2009 19:47) hat geschrieben:
RM hat geschrieben: @walker: mich würde auf jeden Fall Deine Meinung als alter Hase zu den Sildrigas interessieren.

leider - ich bin voll eingedeckt mit Potenzmitteln, dh erst wenn ich wieder mal die Bestelllust kriege werde ich interessehalber zu den Sildrigas greifen

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: Erektionsdauer bei Kombinationen Silden/Varden/Tada

#6 Beitrag von Wassermann »

Wer weiß Rat? - Erektionsdauer bei Kombinationen Viagra/Levitra/Cialis
Seite 5 von 6
Sisyphus (25 Jan 2010 15:10) hat geschrieben: Kennt denn jemand auch die 2er Kombo Varden+Silden ?
Verstärken die sich auch ?
Mich nervt bei Tada immer, dass ich mich den ganzen Folgetag über
verkatert fühle, als ob ich die Nacht über jede Menge Alkohol gesoffen hätte.
Diese Probleme habe ich bei Varden und Silden nicht, da bin ich am Folgetag topfit.
walker (25 Jan 2010 15:16) hat geschrieben:
Sisyphus hat geschrieben: Kennt denn jemand auch die 2er Kombo Varden+Silden ?
.

wenige Male ausprobiert und unzuverlässig:

stark abhängig von Tagesverfassung - mal hatte ich das Gefühl verstärkte Wirkung, dann wieder nicht

jedenfalls geht +Silden die durch Varden erhaltene Sensibilität des Penis verloren

so richtig knallen wie man meinen könnte tut es jedenfalls nicht (bei mir)
Sisyphus (25 Jan 2010 18:27) hat geschrieben: Schade. Naja aber ich probier Silden+Varden wohl einfach mal aus und
werd evtl. mal hier berichten.

Das Problem ist,dass mein aktuelles Weibchen nachts Sex
will und am Folgetag viel anderes Aktives unternehmen will und
ausgerechnet das wichtige Tada (sowohl Tadacip als das günstigste von gen24) macht mich dann immer leicht grippig, zumindest bei den letzten 5 Versuchen :(

Silden und Varden alleine bringen (manchmal) nur Blaustich und Nase zu während des Sex, am nächsten Tag bin ich wieder voll leistungsfähig. Doch es könnte noch etwas besser knallen, für mehrere Stunden Sex reicht es noch nicht, wenn ich Silden oder Varden alleine nehme - ist halt auch noch viel Aufregung mit im Spiel.
Erektilus (25 Jan 2010 18:29) hat geschrieben:
Sisyphus hat geschrieben: Kennt denn jemand auch die 2er Kombo Varden+Silden ?
Verstärken die sich auch ?
Mich nervt bei Tada immer, dass ich mich den ganzen Folgetag über
verkatert fühle, als ob ich die Nacht über jede Menge Alkohol gesoffen hätte.
Diese Probleme habe ich bei Varden und Silden nicht, da bin ich am Folgetag topfit.
Die Nebenwirkungen von Tadalafil sollten sich aber nach kurzer Eingewöhnungszeit nicht mehr bemerkbar machen. So war es bei mir und auch andere haben das berichtet.

Zum anderen ist auch anzumerken, dass die Wirkungsdauer von Tadalafil eine ganz andere als von Sildenefil/Vardenafil ist.


Der Titel des Threads Erektionsdauer bei Kombinationen Viagra/Levitra/Cialis ist eigentlich etwas unglücklich, denn die Erektionsdauer ist in erster Linie von der Stimulation (oder Kopfkino) abhängig.
Die unterschiedliche Wirkungsdauer hingegen, hat mit Viagra & Co zu tun.
_________________
Erektilus
Sisyphus (25 Jan 2010 20:17) hat geschrieben:
Die Nebenwirkungen von Tadalafil sollten sich aber nach kurzer Eingewöhnungszeit nicht mehr bemerkbar machen. So war es bei mir und auch andere haben das berichtet.

Meint ihr ein Tadafil-Kur bringt was (z.B. nachts immer 10 mg) zum Gewöhnen?
Ich habs bisher vielleicht so 10x genommen, NW nerven immer noch.
Ich finde die Wirkung von Tada bei mir bisher nur mäßig und die NW deutlich lästiger als bei Silden und Varden, da diese viel länger andauern!

Oder eventuell ist Forzest besser?

Ansonsten reichen mir eigentlich 4-5 Stunden Wirkung abends/nachts völlig aus, suche nur noch nach einer Kombi mit noch besserer Wirkung.
walker (25 Jan 2010 20:33) hat geschrieben:
Sisyphus hat geschrieben: Meint ihr ein Tadafil-Kur bringt was (z.B. nachts immer 10 mg) zum Gewöhnen?


genau das empfehle ich immer wieder

von mir aus auch nur 5mg allnächtlich, jedoch über mehrere Wochen - dein Körper gewöhnt sich an das Tada, NW sind nachts kaum ein Thema
Sisyphus hat geschrieben: Ich habs bisher vielleicht so 10x genommen, NW nerven immer noch.
Ich finde die Wirkung von Tada bei mir bisher nur mäßig.

..weil Tada erst in Dosierungen ab ca 40mg so richtig gut einfährt - zusammen dann mit einer Silden oder Varden Kombi wirst du Tada richtig schätzen lernen
Leisureman (26 Jan 2010 16:17) hat geschrieben:
walker hat geschrieben:
Sisyphus hat geschrieben: Meint ihr ein Tadafil-Kur bringt was (z.B. nachts immer 10 mg) zum Gewöhnen?


genau das empfehle ich immer wieder

von mir aus auch nur 5mg allnächtlich, jedoch über mehrere Wochen - dein Körper gewöhnt sich an das Tada, NW sind nachts kaum ein Thema
Sisyphus hat geschrieben: Ich habs bisher vielleicht so 10x genommen, NW nerven immer noch.
Ich finde die Wirkung von Tada bei mir bisher nur mäßig.

..weil Tada erst in Dosierungen ab ca 40mg so richtig gut einfährt - zusammen dann mit einer Silden oder Varden Kombi wirst du Tada richtig schätzen lernen
walker (26 Jan 2010 16:29) hat geschrieben:
Leisureman hat geschrieben: Also nicht nur Kombi Silden + Tada? Wenn Tada und Varden, welche Dosierung denn fürs Varden? Und welches Zeitfenster? Du schreibst ja bisher immer von der ersten Kombi (Tada + Silden).



du nimmst bei der Kombi immer jene Dosierung die du isoliert (ohne Tada) nehmen würdest - dh bei Silden idR 100mg und bei Varden 20mg

Tada und Varden teste ich gerade erst aus - Varden wirkt bei mir später als Silden

dh Zeitfenster bis es voll wirkt (auch bei der Kombi) ist ca über einer Stunde

Tada und Varden = schwächere Erektion als mit Silden, jedoch hohe Sensibiliät vom Penis und auch nach 4-5 Stunden Sex kein Nachwurfbedarf
Leisureman (26 Jan 2010 17:03) hat geschrieben: @walker Alles verstanden; Danke! :lol:
Sisyphus (27 Jan 2010 11:52) hat geschrieben: Danke Walker.
Nehme dann mal ein paar Wochen immer 5 mg Tada und schaue ob danach die NW besser ist.
Vielleicht hilft der konstant geringe Tada-Pegel ja auch der Silden Erektion etwas ;)
Leisureman (27 Jan 2010 15:33) hat geschrieben: Nehme jetzt seit 3 Tagen regelmäßig etwas Tada ein ( habe eine Tabl. geviertelt). Nebenwirkungen sind minimal (spontan anschwellende Nasenschleimhäute) und lassen sich mit div. Mittelchen auch einfach in den Griff kriegen. Werde das jetzt bis zum Wochenende durchziehen und dann nach mit Varden nachladen und später ordentlich abladen..... :lol:
walker (27 Jan 2010 20:17) hat geschrieben:
Sisyphus hat geschrieben: Nehme dann mal ein paar Wochen immer 5 mg Tada ....
Vielleicht hilft der konstant geringe Tada-Pegel ja auch der Silden Erektion etwas ;)



der konstant geringe Tada-Pegel wird die Silden Erektion jedenfalls unterstützen - nach 5 Tagen sind 5mg immerhin in der Wirkung wie 8mg Tada

dh Zeitfenster bei Silden ist weniger tragisch, allerdings durch den geringen Tadapegel ist seine Wirksamkeit stark abhängig von der Tagesverfassung
Sisyphus (28 Jan 2010 13:21) hat geschrieben: Hab jetzt bisher an 3 Tagen die 5 mg Tada tägl. genommen und keine NW, aber plötzlich ganz gute Spontanerektionen.
Es scheint sogar besser zu als 1x 20 mg Tada, denn bei
20 mg kommen NW (Kopfbrummen, grippig usw) --> schlechteres Wohlbefinden --> schlechtere Erektion trotz höherer Dosis
Verrückt..
vielleicht gehen die NW ja bald weg ;)
Leisureman (28 Jan 2010 14:20) hat geschrieben:
Sisyphus hat geschrieben: Hab jetzt bisher an 3 Tagen die 5 mg Tada tägl. genommen und keine NW, aber plötzlich ganz gute Spontanerektionen.
Es scheint sogar besser zu als 1x 20 mg Tada, denn bei
20 mg kommen NW (Kopfbrummen, grippig usw) --> schlechteres Wohlbefinden --> schlechtere Erektion trotz höherer Dosis
Verrückt..
vielleicht gehen die NW ja bald weg ;)



Kann ich bestätigen!

Aber seit heute habe ich dieses komische Muskelkatergefühl. Nicht mal sehr unangenehm, aber so als wäre ich gestern seit langer Zeit mal wieder joggen gewesen. Neben den heftigen Spontanerrektionen leider auch die Nase immer wieder mal spontan zu...
walker (28 Jan 2010 16:54) hat geschrieben:
Sisyphus hat geschrieben: Hab jetzt bisher an 3 Tagen die 5 mg Tada tägl. genommen und keine NW, aber plötzlich ganz gute Spontanerektionen.
Es scheint sogar besser zu als 1x 20 mg Tada,



kann ich bestätigen !

durch die "unzuverlässige" Wirkung bei Tada weiss man nie WANN ??? es nun am stärksten wirkt

bei mehrtätiger Einnahme hat sich ein Grundpegel aufgebaut und wenn dann Tagesverfassung etc stimmt knallt es besser als einmalige Gabe einer höheren Dosis

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: Erektionsdauer bei Kombinationen Silden/Varden/Tada

#7 Beitrag von Wassermann »

Wer weiß Rat? - Erektionsdauer bei Kombinationen Viagra/Levitra/Cialis
Seite 6 von 6
ghmaximus (01 Feb 2010 11:50) hat geschrieben: So nun möchte ich auch meine bisherigen Erfahrungen mit einbringen.

Ich bin nun 53 Jahre alt, meine Partnering mitte 40. Seit sieweiß daß ich ab und an die helferlein zu Hilfe nahmesind ihre Ansprüche gestiegen.

Ich nehme zu den Helferlein (Mo,-Mi, Fr, je 50 mg Tadacip) bei entsprechenden Signalen meiner Partnerin jeweils 50 mg Kamagra zusätzlich. Ausserdem noch tgl. noch als KUR 5g Arginin/Ornithin).

Als Informationsleitfaden kann HIER nachgelesen werden:
http://www.global-nutrition.de/indexg.html - suche nach Arginin!!


diese Zusammensetzung, Zusammenspiel wirkt wie ein Wunder!
Erektionszeiten bis zu 2 Std. sind keine Seltenheit. Ich bin zufrieden - Sie noch mehr!!

sello
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 297
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 10:26

Bestellempfehlung für Feldversuche von Kombinationen ?

#8 Beitrag von sello »

So leute nun bin ich single und kann vögeln bis der Arzt kommt :narr:

Ich habe aber bisher ausschließlich Silden genommen und zwar IMMER die Kamagra von Ajanta. Diese wirken bei mir sehr gut und zwar auch auf vollem Magen!

So nun bin ich dabei mal die Kombis Tada/Silden bzw. Tada/Varden auszuprobieren und wollte bei p888 120 Tada bestellen. Ich bin am überlegen, ob ich mir die sildigra dazubestellen soll. Ich weiß nicht, ob die bei mir so gut wirken werden wie die Kamagra. Ich mein Kamagra auf vollem Magen kann ich nehmen und es wirkt, geht das auch bei Sildigra??
Denn die Wirkungsweise jeder Sildentablette von jedem Hersteller ist ja nun mal anders.

Oder soll ich lieber Tada/Varden bestellen und das mal so ausprobieren?
Ich habe einmal eine Tadacip geschluckt.. Wirkung hatte ich damals nicht spürbar gemerkt, weil es halt nur eine war.
Und bei Varden weiß ich, dass es perfekt in der Kombi mit Tada ist.
Auch weiß ich, dass Varden nicht bei jedem wirkt..

Was meint ihr, wie soll ich bestellen??
Also es geht mir jetzt hier nicht um Wirkungsweise, sondern eher wie soll ich bestellen, damit ich im Feldversuch einiges Ausprobieren kann...

Soooo viel geld hab ich auch nicht zur Verfügung. Ich habe geplant maximal 150 euro auszugeben. Und die Varden sind ja sauteuer, auch bei p888....

danke

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 15109
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Bestellempfehlung für Feldversuche

#9 Beitrag von walker »

die Kombis Tada/Silden bzw. Tada/Varden sind VORRANGIG zu testen und daher ein MUSS - dagegen ist es sekundär welches Produkt du bestellst, es geht um den WIRKSTOFF und seine kombinierte Anwendung.

Daher weniger auf die Produkte, mehr auf die Preise achten - und beim günstigsten Anbieter dann alle 3 Wirkstoffe bestellen.

sello
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 297
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 10:26

Re: Bestellempfehlung für Feldversuche von Kombinationen ?

#10 Beitrag von sello »

Naja der günstigste Anbieter zur Zeit ist p888. Es spricht auch nix dagegen es bei verschiedenen Anbietern zu bestellen.
Es geht mir halt ums Geld. Die Varden sind extrem teuer.

Hab jetzt Tada/Silden bestellt. Ich kenne bei mir die WIrkung von Tada überhaupt nicht und weiß auch nicht, ob sie bei mir anschlagen. 120 Tada sind bestellt mit dem Risiko, dass sie nicht so einschlagen, wie es gewollt ist.

Ich will halt nicht immer auf Silden angewiesen sein, wo ich mir nen Zeitfenster mit einrechnen muss und 20 Minuten vorher heimlich einwerfen und dann so lange das Vorspiel machen, bis ich merke das Silden anschlägt..

Deshalb probier ich erst mal Tada/Silden aus.
Muss mich nochmal eingehend mit dem einwerfen und teilen der Tada einlesen hier.. Bei dem einen reichen 10mg täglich die anderen brauchen gleich 40mg täglich..

Bin echt gespannt, wie sich mein Schwanz anfühlen wird bei Tada und was es für ein Gefühl ist nur mit Tada Sex zu haben..


Also in 7 tagen habe ich meine Tada und Silden in der Hand hoffentlich und werde dann weiter berichten, ob die Kombi bei mir anschlägt und wie das ist....

Varden werd ich mir wohl erst zum ende des Monats wieder leisten können..

Antworten