Was wollen Frauen wirklich beim Sex? Wie wird man ein guter Liebhaber?

Hat jemand einen Rat für mich?
Nachricht
Autor
BZ
Beiträge: 22
Registriert: Samstag 13. November 2021, 20:37

Re: Was wollen Frauen wirklich beim Sex? Wie wird man ein guter Liebhaber?

#21 Beitrag von BZ »

Der durchschnittliche Sex dauert ca. +-5 Minuten.

Nur mal eine Studie von vielen: https://rp-online.de/leben/gesundheit/s ... d-19804501
Während der kürzeste Sex nur 33 Sekunden dauerte, betrug das längste Liebesspiel 44 Minuten. Hat da jemand was eingeworfen? :D

Ich bleibe dabei, eigentlich ist es total egal was Mann macht. So lange er durch Potenzmittel über 15-20 Minuten kann, ist Frau im 7. Himmel wenn sie es nicht anders kennt.
Weil dann liegt Mann deutlich über dem Schnitt und die meisten Frauen kennen es nicht anders.

Wenn Mann überlegt wie viele Berichte es hier gibt, wenn Mann plötzlich 30 Minuten oder langer kann.
Klar Mann kann noch mehr tun, aber so lange Frau noch keinen Mann mit Potenzmittel im Bett hatte, ist Mann der größte Sexgott.

Von 45, 60, 90, 120 oder noch mehr Minuten möchte ich gar nicht reden.
Es gibt auch Frauen, denn dies dann zu lang ist oder irritiert ist warum Mann nicht oder so spät kommt.

Wenn Mann spät oder nicht kommt kann es für eine Frau schlimmer sein, als wenn Mann nach paar Minuten gekommen ist.
Weil Frau denkt sich dann, bin ich nicht attraktiv genug, mag er mich nicht, liebt er mich nicht, hat er eine Andere?

Klar eine Frau, die gerne 1-2h ficken möchte ist was anderes, diese müsste aber wissen ohne Potenzmittel ist es normal nicht möglich.

Eine echte Liebesbeziehung wo Frau den Mann auch so lieben würde, kann ich nur davon abraten es zu sehr zu übertreiben.
Meine Frau war schon mal wütend auf mich, weil ich sie Wund gefickt habe. Wie gesagt kommt auf den Typ Frau an und auf die Art der Beziehung.

Für mich persönlich sind 20-30 Minuten optimal in einer festen Beziehung, man möchte ja auch noch was anderes am Tag unternehmen oder schlafen. :D
Mit Potenzmittel kann ich auch 3x am Tag, ist für mich auch befriedigender mehrere Orgasmen am Tag zu haben als nur 1x langen Sex.

Nebeneffekt ist auch die Verwunderung der Frau wenn ich sie anfasse, wehe du spielst mit mir und kannst nicht nochmal, wenn du jetzt weiter machst dann musst du noch mal können, ich lasse dich nur weiter machen wenn du kannst, kannst du wirklich noch mal, ist dies wirklich kein Scherz? :D

Noch was, wenn Frauen angeben nicht zu vaginal kommen denke ich liegt es u.a. an der zu kurzen Dauer der Penetration.
Meine konnte wohl auch nur schwer vaginal kommen. Es geht so weit, dass ich meine Finger nicht in ihre Vagina stecken soll beim Cunnilingus. Dabei müsste ich ihren G-Punkt mit 2 Fingern immer gut massiert haben.

Sie sagte nur Kitoral ist es am Besten und will ab jetzt keine Finger mehr in der Vagina. Dies hat sie mir erst nach Monaten erzählt, wie verklemmt kann man sein und ja ich war im 1. Moment in meiner Männlichkeit gekränkt.
Nach 20-30 Minuten Sex ohne vorher Cunnilingus schreit sie mich aber an, jetzt komm endlich, ich warte auf dich, lass mich nicht mehr warten, jetzt spritz schon, du Schwein lässt mich immer warten! :D

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 15140
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Was wollen Frauen wirklich beim Sex? Wie wird man ein guter Liebhaber?

#22 Beitrag von walker »

"wenn Frauen angeben nicht zu vaginal kommen denke ich liegt es u.a. an der zu kurzen Dauer der Penetration."

Auch absolut meine Meinung!
...wenn Frauen angeben nicht zu vaginal kommen denke ich liegt es u.a. an der zu kurzen Dauer der Penetration, uU noch gepaart mit zu weichem Schwanz.

Denn abgesehen von Emotionen - vaginal kommen benötigt letztlich technisch-physikalische Grundbedingungen = ausreichende Dauer der Penetration, gepaart mit stabilem Schwanz.

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1171
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Was wollen Frauen wirklich beim Sex? Wie wird man ein guter Liebhaber?

#23 Beitrag von Alfredi »

ich habe meine Partnerinnen noch nie gefragt und wir haben auch nie darüber geredet mit welchem Orgasmus sie gekommen sind.
Die Frauen werden das oft selber nicht so differenzieren, jedenfalls wenn eine ausreichende Stimulation vorhanden ist dann funktioniert es auch.
Oft gibt es auch Stellungen wo direkt die Klitoris noch berührt wird oder man mit den Fingern dran ist.
In einer eingespielten Partnerschaft läuft der Sex auch nach einem gewissen Ritual ab, man weiß was der andere will bzw. abfährt und manchmal bemerkt man was neues.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Sex ist wie Stuhlgang, erleichternd...
Ü 60, altersbedingte ED...

Benutzeravatar
Bärt Bartholomäus
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 24. November 2021, 13:22

Re: Was wollen Frauen wirklich beim Sex? Wie wird man ein guter Liebhaber?

#24 Beitrag von Bärt Bartholomäus »

Ich bin 35,
Leide an PIED wie es aussieht.
Also nochmals der Tipp: Lass die Finger vom Schwanz und guck keine Pornos!

Gut das du die Alte in die Tonne getreten hast.

Toni Wetz
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 11. November 2021, 09:49

Re: Was wollen Frauen wirklich beim Sex? Wie wird man ein guter Liebhaber?

#25 Beitrag von Toni Wetz »

Manchmal erlaube ich meiner aktuellen als Cowgirl meinem Varden-Hammer zu missbrauchen. Dieses "rumschubbern" kennt ihr sicher. Da kommt sie.

Sie denkt dabei an jüngere Männer, wenn ich mir ihre Neuzugänge bei social media anschaue... Mich macht es an, dass sie ein verlogenes Stück ist und denkt, ich würde sie nicht durchschauen. Steigert ihre Halbwertszeit.

Alles Gute

Karl67
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 21:38

Re: Was wollen Frauen wirklich beim Sex? Wie wird man ein guter Liebhaber?

#26 Beitrag von Karl67 »

Für die etwas "betagteren" Lover empfehle ich mal diese Lektüre: https://www.partnerschaft-beziehung.de/ ... chaft.html

Und für den Themenstarter noch Folgendes:
Es ist nicht verboten oder gar schädlich mal selber Hand anzulegen (Pornowichsen).
Nur wer das übertreibt, der hat natürlich Erektionsprobleme beim normalen Geschlechtsverkehr,
Der Penis wird einfach unempfindlicher und die Reizschwelle steigt ins Unermessliche. Ergebnis: schlappe Nudel.
Das läßt sich natürlich mit PDE5-Hemmern beheben, aber eine Ejakulation bleibt trotzdem aus. Pech gehabt.
Und wenn das Mädel merkt, daß da nicht kommt, dann ist die Diskussion schon vorprogrammiert. Aber dadurch ändert sich nichts, außer daß das Mädel 'ne Biege macht und man wieder alleine mit seiner Hand dasteht.
Die Alternative ist, daß man dem Mädel eine Ejakulation vorspielt und eben nur ganz wenig "gekommen" ist, weil man ja schon in die Jahre gekommen ist.
Und weil man ja trotzdem seinen Spaß haben möchte, gibt's ja noch den Bildschirm im Homeoffice.

Woher ich das weiß? Dreimal darfst Du raten.

LG Karl

Toni Wetz
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 11. November 2021, 09:49

Re: Was wollen Frauen wirklich beim Sex? Wie wird man ein guter Liebhaber?

#27 Beitrag von Toni Wetz »

Karl sagt es, Pornos sind m. M. n. kein Problem. Ich darf ergänzen, wenn die Frau in real life optisch und von der Performance her so abliefert wie die Porno-Stute.

Karl67 hat geschrieben:
> Für die etwas "betagteren" Lover empfehle ich mal diese Lektüre:
> https://www.partnerschaft-beziehung.de/ ... chaft.html
...
> LG Karl


Wenn ich diese Frau Dr. lese, wird mein Tigerpython ganz weich. Gehirn = die größte erogene Zone.

Für die wenigsten Frauen ist es erfüllter Sex, wenn der Mann vorm Akt erstmal einen Stuhlkreis bildet.

Alles Gute

Toni Wetz
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 11. November 2021, 09:49

Re: Was wollen Frauen wirklich beim Sex? Wie wird man ein guter Liebhaber?

#28 Beitrag von Toni Wetz »

BZ hat geschrieben:
> Der durchschnittliche Sex dauert ca. +-5 Minuten.
>


Die Dauer hängt wesentlich von der Frau ab.

Ich lasse die aktuelle um die 30 Minuten pro Akt blasen, lecken, mit ihrer Zunge in meinen :shock: ...

Wenn der Mann nur Dienstleister ist, glaube ich das mit 5 Minuten, denn der will es dann auch hinter sich haben. Verständlich.

Alles Gute

Antworten