Vorstellung und Tada not-so-really-responder

Hier können sich (neue) User vorstellen und ihre Erfahrungen mitteilen
Nachricht
Autor
team-doping
Beiträge: 35
Registriert: Dienstag 2. Juni 2020, 17:10

Vorstellung und Tada not-so-really-responder

#1 Beitrag von team-doping »

Hi!

ich lese hier schon ein bischen mit, hatte mich mal angemeldet und wollte mich vorstellen:

Männlich, mittlerweile 40, verheiratet mit einer Frau, 2 Kinder,
Frau hat aktuell einen Zweitmann (Polyamor)
(Ok, solange ich nicht zu kurz komme, und ich hätte da ja auch 'Freiheiten'.
Und für's Gefühl, er ist auch nicht potenter als ich)

Kopfmensch... Wenn das Gehirn doch mal Blut anfordert (interrupt) fehlt's untenrum :wall:
Geht dann aber wieder weiter.

Härte und Ausdauer lässt die letzten Jahre langsam nach, "man ist halt keine 20 mehr".
Ok, Potenzgott war ich nie, aber Beschwerden gab es auch nur eine :cool:

Letztes Jahr hatte ich mal Silde (von AbZ) probiert, mit 25mg bin ich "zurück bei normal", mit 50mg bei "wow so (lange/oft) konnte ich ja noch nie".
30min bis Flush, am nächsten Morgen noch gut brauchbare Morgenlatte :D
NWs: leiche Kopfschmerzen, isses wert.
:top:
Zwischenzeitlich auch mal Cenforce getestet, identisch. :top:
Eine andere indische Marke mit A... (Name reiche ich nach, vergessen) scheint etwas unterdosiert, 25mg (viertel) reichten nicht, 50mg (halb) waren dann bei "besser als vorher normal"
Silde und Kopfmensch? Hatte mich mal bewusst in Gedanken abgelenkt (bei 50mg), das Blut hat für beide 'Gehirne' gereicht :D

Nun hatte ich die letzten Wochen mal mit Tada (Vidalista 20) experimentiert:
Da bei Silde die Minimaldosis schon gut anschlägt also mit einer viertel Tab (~5mg) angefangen... null, nicht mal NW.
Am nächsten Morgen dann eine halbe (~10mg) nachgeworfen.
(Flushchen so nach 4h, Verbesserung wenn überhaupt minimalst)
also mit einer halben täglich weiter
(Blutwurst deutet sich an, NWs, Verbesserung sujektiv vieleicht...)
Nun, mit einer ganzen täglich (20mg, wenn sich das also accumuliert 30mg? 40?) bin ich "zurück bei normal", incl interessanter Blutwurst. NWs wie Muskel/Rückenschmerzen, Sodbrennen: isses nicht wert.
Die Dosis steigern wollte ich nu nicht weiter, wenn dann auch die NWs schlimmer werden...

Andere Sachen ausprobiert:
Arginin schadet nicht
Grapfruitsaft scheint keine Änderung (von Silde/Tada) zu bewirken (wenn dann nur minimal)
Maca bewirkt bei mir übrigens das Gegenteil von dem was es soll :roll:
Icariin (HGW) hatte ich mal getestet, 100g auf 10 Tage verteilt in den Kaffe gerührt, bewirkt garnix

Ciao, Flo

team-doping
Beiträge: 35
Registriert: Dienstag 2. Juni 2020, 17:10

Re: Vorstellung und Tada not-so-really-responder

#2 Beitrag von team-doping »

Nachtrag zu oben:
Die "blauen" die bei mir nur so "zwei drittel stark" wirken sind:
Abhigra-100 (sind indische)
andere Füll/Hilfsstoffe? geringer dosiert?
Jedenfalls bleiben auch NW (Flush/Kopfschmerzchen) auf geringerem Niveau,
bzw für gleiche Wirkung (und entsprechend gleiches NW level) brauche ich von denen einfach die Hälfte mehr.

team-doping
Beiträge: 35
Registriert: Dienstag 2. Juni 2020, 17:10

Re: Vorstellung und Tada not-so-really-responder

#3 Beitrag von team-doping »

Soo, mal wieder ein Update von mir:

Avanafil:
Ich hatte mich von einer halben 100er auf 2*100 hochgetastet...
Nach so 2-3h (!) ein leichtes flushchen ab 150mg.
Verbesserung minimal, mit 200mg war ich dann auf "funktioniert fast wieder normal".

Fazit: Ava ist nichts für mich, Preis/Leisung/Geschwindigkeit passt bei mir nicht.

Vardenafil:
eine gedrittelte 40er (~13mg) bzw eine geviertelte 60er (~15mg) sind bei mir nach so 2h einsatzbereit.
Funktion ist dabei "etwas besser als es vorher normal war",
Keine NW, keine Silde Taubheit, super Gefühl und Steuerbarkeit :top:

(geteilte Tabletten stecke ich in Arginin Kapseln, die wiederum in Filmdosen lagern)

Also, meine Wahl für zuhause:
ich bleibe bei ~15mg Varde für "so solls sein",
25mg Silde alternativ wenn der Vorlauf zum Wirkbeginn zu kurz ist.
bzw 33-50mg Silde für "heute mal richtig dreckig"

Auswärtsspiel:
Ich war bei einem befreundeten Paar zum Dreier MFM eingeladen:
(Meine Frau hatte mit jener Frau schon ein paar FFs, so nebenbei erwähnt, vieleicht kommt es ja auch mal zu einem MFF mit den beiden :P )

Die ~15mg Varde (weil unauffäliger) waren zu wenig um den Kopf auszubekommen bzw bei Interrups nicht mit schlappi zu unterbrechen.
Gut, "ihm" ging es (ungedoped) genauso, war deren erster Dreier (mein zweiter).
Anschließend hatten wir uns mal in ihrer Abwesenheit über Doping unterhalten
(Dazu später mal mehr in einem geeigneten Tread)

Nur stelle ich mir für mich die Frage:
Mehr Varde? - Wegen bei ~15mg ausbleibenden NWs würde ich das das nächste Mal probieren
Doch Silde? - Sildetaubheit plus Gummi gibt vermutlich dann extrem fehlendes Gefühl
(update folgt nach Vollzug)

(Varde+Dapox liegt hier noch als Dreingabe rum... Aber ich finde es irgendwie nicht richtig ohne Not im Serotoninhaushalt rumzupfuschen...)

Antworten